16:28 16 Februar 2019
SNA Radio
    Politik

    Lawrow: Dialog über Abschaffung von Vetorecht bei UN führt zu nichts

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 262

    Eine Diskussion über die Abschaffung des Vetorechts im UN-Sicherheitsrat wird nach Worten von Russlands Außenminister Sergej Lawrow kaum etwas bringen. "Wir sind zu einer solchen Diskussion bereit, aber sie wird zu nichts führen", erklärte Lawrow am Freitag (Ortszeit) auf einer Pressekonferenz in New York.

    Eine Diskussion über die Abschaffung des Vetorechts im UN-Sicherheitsrat wird nach Worten von Russlands Außenminister Sergej Lawrow kaum etwas bringen. "Wir sind zu einer solchen Diskussion bereit, aber sie wird zu nichts führen", erklärte Lawrow am Freitag (Ortszeit) auf einer Pressekonferenz in New York.

    Dafür gebe es mehrere Gründe. "Das Vetorecht ist in der UN-Charta festgeschrieben. Und ich sehe keine Chancen, die UN-Charta zu ändern... Selbst wenn wir uns hypothetisch vorstellen, dass wir nach einer Lösung für den von Frankreich eingebrachten Vorschlag zu suchen beginnen, wird das in Wirklichkeit kaum möglich sein. Denn es geht doch darum, freiwillig auf das Vetorecht in einer Situation zu verzichten, da das internationale humanitäre Recht mit Füßen getreten wird, da Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Kriegsverbrechen begangen werden", sagte der russische Minister.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren