08:34 25 Juli 2017
SNA Radio
    Politik

    Ashtons Nachfolgerin Mogherini will Beziehungen zu Moskau grundlegend revidieren

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 1311

    Die zur EU-Außenbeauftragten gewählte italienische Außenministerin Federica Mogherini will die Beziehungen zu Russland in den nächsten fünf Jahren grundlegend revidieren. Das erklärte die Nachfolgerin von Catherine Ashton am Montag bei einer Anhörung im Europaparlament.

    Die zur EU-Außenbeauftragten gewählte italienische Außenministerin  Federica Mogherini will die Beziehungen zu Russland in den nächsten fünf Jahren grundlegend revidieren. Das erklärte die Nachfolgerin von Catherine Ashton am Montag bei einer Anhörung im Europaparlament.

    „Ich hatte in diesem Raum vor einem Monat gesagt, dass Russland gegenwärtig kein Partner sein kann, aber ein strategisch (wichtiges) Land in der Welt bleibt. Wir müssen unsere Beziehungen zu Russland in den nächsten fünf Jahren kardinal überdenken“, sagte Mogherini.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren