08:35 25 Juli 2017
SNA Radio
    Politik

    Ostukraine: Weitere zivile Opfer bei Beschuss durch Regierungskräfte

    Politik
    Zum Kurzlink
    Entwicklung in Ostukraine (2318)
    0 1633

    In der Region Donbass sind am Mittwoch vier Zivilisten durch Beschuss getötet und zwölf weitere verletzt worden, teilte das „Pressezentrum Südosten“ der ostukrainischen Volksmiliz am Donnerstag mit.

    In der Region Donbass sind am Mittwoch vier Zivilisten durch Beschuss getötet und zwölf weitere verletzt worden, teilte das „Pressezentrum Südosten“ der ostukrainischen Volksmiliz am Donnerstag mit.

    Zerstört bzw. beschädigt seien sieben Gebäude.

    Am späten Mittwochnachmittag und in der Nacht zum Donnerstag hätten die ukrainischen Einsatzkräfte sechs Mal die Waffenruhe gebrochen. Beschossen worden seien mehrere Ortschaften sowie ein Stadtbezirk und der Hauptbahnhof von Donezk.

    Kiew hatte Mitte April eine Militäroperation in den südöstlichen Gebieten Donezk und Lugansk zur Niederschlagung der Protestbewegung gestartet, die als Reaktion auf den gewaltsamen Machtwechsel in Kiew entstand. Der Militäreinsatz kostete nach UN-Angaben rund 3600 Zivilisten das Leben. Mehr als 8700 Personen wurden verletzt. In der Ostukraine gilt derzeit die am 5. September vereinbarte Waffenruhe. Die beiden Konfliktparteien werfen einander regelmäßig Verstöße gegen die Waffenruhe vor.

    Themen:
    Entwicklung in Ostukraine (2318)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren