15:47 01 Oktober 2016
Radio
    Politik

    Russisch-deutsches Forum „Petersburger Dialog“ bis auf weiteres verschoben

    Politik
    Zum Kurzlink
    06302

    Das russisch-deutsche Forum „Petersburger Dialog“, das Ende des Monats in Sotschi stattfinden sollte, wird nach Angaben der Organisatoren bis auf weiteres verschoben. Zuvor hatte Deutschland die Regierungskonsultationen mit Russland abgesagt.

    Das russisch-deutsche Forum „Petersburger Dialog“, das Ende des Monats in Sotschi stattfinden sollte, wird nach Angaben der Organisatoren  bis auf weiteres verschoben. Zuvor hatte Deutschland die Regierungskonsultationen mit Russland abgesagt.

    „Der Petersburger Dialog, der für Ende Oktober in Sotschi geplant war, findet nicht statt“, teilte das Presseamt der Veranstaltung am Montag mit. Das Forum werde auf Beschluss der Lenkungsausschüsse beider Seiten auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

    Am Sonntag wurde bekannt, dass Deutschland ein Treffen der Bundeskanzlerin Angela Merkel mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin, das am Rande des Petersburger Dialogs in Sotschi stattfinden sollte, als nicht sinnvoll abgesagt hatte. Der Petersburger Dialog ist eine deutsch-russische Konferenz, die 2001 auf Anregung des damaligen russischen Präsidenten Wladimir Putin und des damaligen deutschen Kanzlers Gerhard Schröder ins Leben gerufen wurde, um den Dialog zwischen den Zivilgesellschaften und gegenseitiges Verständnis beider Länder zu fördern. Das Forum findet einmal jährlich abwechselnd in Deutschland und in Russland statt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Top-Themen