Widgets Magazine
13:54 13 November 2019
SNA Radio
    Militär jagt in den in den Gewässern vor Stockholm ein Phantom

    Schweden bricht ergebnislose Suche nach mysteriösem Mini-U-Boot vor Stockholm ab

    © REUTERS / Marko Saavala
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 43
    Abonnieren

    Die schwedische Marine hat die Suche nach einem ausländischen U-Boot in den Stockholmer Schären ohne Ergebnis beendet.

    Die schwedische Marine hat die Suche nach einem ausländischen U-Boot in den Stockholmer Schären ohne Ergebnis beendet.

    Der Hauptteil der Aufklärungsmission sei am Freitag um 8.00 Uhr beendet worden, teilte die Marine nach Angaben der Zeitung The Local mit. Der schwedische Admiral Anders Grenstad sagte auf einer Pressekonferenz, dass es sich bei dem Unterwasserobjekt, das in den Schären vor Stockholm herumgeschwommen sei, sehr wahrscheinlich um ein Mini-U-Boot gehandelt habe. Er denke, dass das mysteriöse Unterwasserfahrzeug das schwedische Gewässer bereits verlassen habe.

    Die Suche nach dem mysteriösen Unterwasserobjekt hatte am vergangenen Freitag begonnen. Die schwedische Marine wollte sogar Waffen einsetzen, um das Unterwasserobjekt an die Oberfläche zu holen. Medien spekulierten, dass es sich um ein russisches Klein-U-Boot handeln könnte. Aus dem Verteidigungsministerium in Moskau hieß es jedoch, dass die russische Kriegsmarine weder Klein- noch Mini-U-Boote in ihrem Bestand habe. Der Sprecher des Ministeriums Igor Konaschenkow warnte, dass Spekulationen über eine „russische Spur“ Spannungen in der Region schüren würden, und zeigte sich überzeugt, dass die Suche nach einem „russischen U-Boot“ zum Scheitern verurteilt sei.

    Vor diesem Hinmtergrund hat Schweden die militärische Zusammenarbeit mit Russland auf Eis gelegt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren