17:18 26 September 2018
SNA Radio
    Politik

    Putin weist auf Risiko von Konflikten unter Teilnahme von Großmächten hin

    Politik
    Zum Kurzlink
    Präsident Wladimir Putin auf Jahreskonferenz des Valdai-Clubs (19)
    0 01

    Die Wahrscheinlichkeit von akuten Konflikten unter Teilnahme von Großmächten ist nach Ansicht von Russlands Präsident Wladimir Putin deutlich gestiegen. „Ein Risikofaktor sind dabei nicht nur traditionelle Gegensätze zwischen Ländern, sondern auch die innere Instabilität in einzelnen Ländern“, sagte Putin am Freitag im Schwarzmeerkurort Sotschi in der 11. Konferenz des internationalen Diskussionsclubs Valdai.

    Die Wahrscheinlichkeit von akuten Konflikten unter Teilnahme von Großmächten ist nach Ansicht von Russlands Präsident Wladimir Putin deutlich gestiegen. „Ein Risikofaktor sind dabei nicht nur traditionelle Gegensätze zwischen Ländern, sondern auch die innere Instabilität in einzelnen Ländern“, sagte Putin am Freitag im Schwarzmeerkurort Sotschi in der 11. Konferenz des internationalen Diskussionsclubs Valdai.

    Das betreffe insbesondere Länder, die sich an der Stoßstelle der geopolitischen Interessen großer Staaten oder an der Grenze kulturell-historischer oder ökonomischer Zivilisationen befänden. „Die Ukraine ist nur ein Beispiel für einen derartigen Konflikt, der sich auf die globale Kräftekonstellation auswirkt. Ich glaube, das sei bei weitem nicht der letzte Konflikt dieser Art“, sagte Putin.

    Behauptungen, dass sich Russland an seinen Nachbarn vergreife, hätten weder Hand noch Fuß. „Russland will nur, dass seine Interessen mit berücksichtigt und geachtet werden… Russland fordert für sich keinen besonderen ausschließlichen Platz in der Welt. Das möchte ich betonen. Wir achten die Interessen der anderen und wollen, dass auch unsere Interessen geachtet werden.“

    Putin zufolge hätten Russland und seine Kollegen innerhalb der Eurasischen Wirtschaftsunion, der Shanghaier Kooperationsorganisation (SOZ) und der BRICS-Gruppe keine Pläne, irgendwelche Blöcke zusammenzuzimmern und sich auf einen Schlagabtausch einzulassen. „Auf unserer Tagesordnung steht die Förderung der Beziehungen zwischen Ländern, nicht aber ihre Entzweiung.“ Putin wies ferner Behauptungen zurück, dass Russland gewillt ist, das frühere Imperium wiederherzustellen und die Souveränität seiner Nachbarn zu gefährden.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Präsident Wladimir Putin auf Jahreskonferenz des Valdai-Clubs (19)