19:15 01 Juni 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Wahlen zum ukrainischen Parlament (46)
    0 15
    Abonnieren

    Der Pressedienst der Zentralen Wahlkommission der Ukraine hat am Samstag die Information über einen Ausfall des elektronischen Auszählungssystems „Wahlen“ zurückgewiesen.

    Der Pressedienst der Zentralen Wahlkommission der Ukraine hat am Samstag die Information über einen Ausfall des elektronischen Auszählungssystems „Wahlen“ zurückgewiesen.

    Auf der Webseite von Generalstaatsanwalt Vitali Jarema war zuvor ein Beschluss der Zentralen Wahlkommission veröffentlicht worden, laut dem die Stimmzettel wegen einer Störung im elektronischen System „Wahlen“ per Hand ausgezählt werden sollen.

    Wie der Leiter des Pressedienstes der ukrainischen Zentralen Wahlkommission, Konstantin Chiwrenko, RIA Novosti sagte, hat die Kommission keine Sitzung abgehalten und keine derartigen Beschlüsse gefasst. Die Zentrale Wahlkommission werde die Ergebnisse der vorgezogenen Parlamentswahl wie bislang mit Hilfe des Informations- und Analysesystems „Wahlen“ auswerten, so Chiwrenko.

    „Das Informations- und Analysesystem ‘Wahlen‘ ist intakt und wir rechnen damit, vorläufige Wahlergebnisse am Mittwochabend oder am Donnerstagvormittag zu erhalten“, so der Sprecher. 

    Am Samstag war offiziell berichtet worden, dass die Webseite der Zentralen Wahlkommission der Ukraine einem Hackerangriff ausgesetzt war. Wie der Staatliche Dienst für Spezialverbindungen der Ukraine auf Facebook mitteilte, hat es DDoS-Angriffe gegeben. Die Webseite funkioniere mit Hilfe von Zusatz-Reserven, hieß es.

    Die vorgezogenen Parlamentswahlen sind für Sonntag, den 26. Oktober, angesetzt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Wahlen zum ukrainischen Parlament (46)

    Zum Thema:

    Floyd-Proteste: Sputnik-Reporter dokumentiert Eskalation in Washington – Fotos und Videos
    Tankwagen fährt in Demonstranten-Menge in Minneapolis – Video
    Mai 1940: Sowjetischer 2-in-1-Jäger startet zum Erstflug