22:34 22 August 2017
SNA Radio
    Anführer der extremistischen ukrainischen Gruppierung Rechter Sektor Dmitri Jarosch

    Ukraine-Wahl: Nationalistenchef Jarosch in Direktwahkreis in Führung

    © Sputnik/ Mikhail Voskresensky
    Politik
    Zum Kurzlink
    Wahlen zum ukrainischen Parlament (46)
    0 5732

    Bei den Parlamentswahlen in der Ukraine liegt der Chef der Nationalistenbewegung „Rechter Sektor“ Dmitri Jarosch in seinem Wahlkreis laut Hochrechnungen mit Abstand vorne.

    Bei den Parlamentswahlen in der Ukraine liegt der Chef der Nationalistenbewegung „Rechter Sektor“ Dmitri Jarosch in seinem Wahlkreis laut Hochrechnungen mit Abstand vorne.

    Wie die Zentrale Wahlkommission der Ukraine nach der Auszählung von knapp 50 Prozent der Wahlzettel mitteilte, kommt Jarosch im Einerwahlkreis 39 im nordöstlichen Gebiet Dnjepropetrowsk auf rund 29,2 Prozent der Stimmen. Sein nächster Herausforderer, Dmitri Plechanow vom „Block Pjotr Poroschenko“, liegt laut Wählerbefragungen (Exit Polls) mit knapp zehn Prozent deutlich zurück.

    Die vorgezogenen Parlamentswahlen in der Ukraine haben am Sonntag vor dem Hintergrund der weitergehenden Kämpfe zwischen Militär und Milizen in der östlichen Industrieregion Donbass stattgefunden. Die Wahlbeteiligung lag bei 52,4 Prozent. Nach der Auszählung von 35,2 Prozent der Stimmen liegt die Volksfront von Regierungschef Arsenij Jazenjuk mit 21,6 Prozent der Stimmen in Führung. Der Block von Präsident Pjotr Poroschenko kommt laut Hochrechnungen auf 21,51 Prozent. Zudem schaffen vorläufig vier weitere Parteien den Sprung über die Fünf-Prozent-Hürde, darunter auch die „Radikale Partei“ des Rechtspopulisten Oleg Ljaschko und Batkiwschtschyna der Ex- Premierministerin Julia Timoschenko.

    Der von Jarosch geleitete „Rechte Sektor“ hatte bei den Krawallen auf dem Kiewer Protestplatz Maidan, die im Februar zum Sturz des Präsidenten Viktor Janukowitsch führten, eine große Rolle gespielt. Seit dem Umsturz kämpfen die Nationalisten auf der Seite der regulären Armee gegen die Regierungsgegner im Osten der Ukraine.

    Themen:
    Wahlen zum ukrainischen Parlament (46)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren