02:14 01 April 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    142
    Abonnieren

    Russland sieht derzeit keine Möglichkeit, an der Vorbereitung des 4. Atomsicherheitsgipfels teilzunehmen. „Wir wollen uns lieber auf die Festigung der entsprechenden Kooperation im Rahmen der Internationalen Atomenergieorganisation (IAEO) konzentrieren“, erklärte das Außenamt in Moskau am Mittwoch.

    Russland sieht derzeit keine Möglichkeit, an der Vorbereitung des 4. Atomsicherheitsgipfels teilzunehmen. „Wir wollen uns lieber auf die Festigung der entsprechenden Kooperation im Rahmen der Internationalen Atomenergieorganisation (IAEO) konzentrieren“, erklärte das Außenamt in Moskau am Mittwoch. 

    Das betreffe die Vorbereitung einer für 2016 geplanten turnusmäßigen Konferenz auf hoher Ebene unter der Schirmherrschaft der IAEO. „Wir haben unsere US-Partner Mitte Oktober und später auch andere Kollegen von unserer Entscheidung in Kenntnis gesetzt“, hieß es.

    Zuvor hatte die Agentur AP unter Berufung auf „diplomatische Quellen“ gemeldet, dass Russland die USA über seine Absicht informiert hatte, dem Atomsicherheitsgipfel von 2016 fernzubleiben. Es gehe angeblich um eine Note, die Russland an die USA und andere Länder gerichtet habe, die an dem von Washington initiierten Gipfel teilnehmen sollten. Ein Experte teilte AP mit, Russland habe in seiner Note auf den politischen Charakter des Gipfels und auch darauf hingewiesen, dass derartige Treffen nicht von einem Land, sondern von der Fachorganisation IAEO durchgeführt werden solle.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Sehr großes Flugzeug“: USA erhalten medizinische Hilfe aus Russland – Trump
    Trotz Heimarbeit: EU-Abgeordnete wollen Hotelkosten erstattet bekommen
    Hilfe in Corona-Zeiten: Russland will noch am Dienstag Flugzeug in die USA schicken – Kreml
    Wird Deutschland China mit dieser Technologie Meistertitel abgewinnen?