01:00 30 März 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Wahlen im Donbass (64)
    0 10
    Abonnieren

    Russlands Präsident Wladimir Putin plant laut seinem Pressesprecher Dmitri Peskow keine Treffen mit den Leitungen der nicht anerkannten „Volksrepubliken“ Donezk und Lugansk (DVR und LVR) in der Ost-Ukraine.

    Russlands Präsident Wladimir Putin plant laut seinem Pressesprecher Dmitri Peskow keine Treffen mit den Leitungen der nicht anerkannten „Volksrepubliken“ Donezk und Lugansk (DVR und LVR) in der Ost-Ukraine.

    Es seien keine Kontakte von Präsident Putin mit den gewählten Leitern der DVR und LVR geplant, sagte Peskow am Donnerstag dem Radiosender RSN. Auch plane Putin für die nächste Zeit kein Treffen mit dem ukrainischen Staatschef Pjotr Poroschenko.

    Die Einwohner der von Kiew abtrünnigen „Donezker Volksrepublik“ (DVR) und „Lugansker Volksrepublik“ (LVR) waren am 2. November zu den Urnen gerufen, um ihre Republikleiter und Volksversammlungen zu wählen. Diese Industrie-Regionen hatten nach dem nationalistisch geprägten Februar-Umsturz in Kiew unabhängige „Volksrepubliken“ ausgerufen, woraufhin die ukrainische Regierung im April Panzer, Kampfjets und Artillerie gegen sie schickte. Bei schweren Gefechten, die bis Anfang September andauerten, wurden nach den jüngsten UN-Angaben mehr als 4000 Zivilisten getötet.

    In der DVR gewann am Sonntag der amtierende „Premierminister“ Alexander Sachartschenko nach Angaben der dortigen Behörden die Wahl. In der LVR ging der amtierende Republikchef Igor Plotnizki als Sieger hervor. Die Regierung in Kiew und die westlichen Staaten haben den Urnengang nicht anerkannt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Wahlen im Donbass (64)

    Zum Thema:

    Russische Behörde präsentiert Präparat gegen Coronavirus
    Reiche Auslandsrussen sollten sich was schämen: Sacharowa kritisiert egoistische Landsleute
    Saudi-Arabien wehrt Raketenangriff auf Riad ab – Medien
    China erklärt Coronavirus-Ausbreitung im Land für beendet