19:56 17 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Atomstreit mit Iran (1447)
    0 01
    Abonnieren

    Russland will die Kooperation mit dem Iran bei friedlicher Nutzung von Atomkraft fortsetzen. Das erklärte Russlands Vizeaußenminister Sergej Rjabkow am Dienstag in Omans Hauptstadt Maskat.

    Russland will die Kooperation mit dem Iran bei friedlicher Nutzung von Atomkraft fortsetzen. Das erklärte Russlands Vizeaußenminister Sergej Rjabkow am Dienstag in Omans Hauptstadt Maskat.

    Es gehe in erster Linie um den Bau von Reaktorblöcken für die Erzeugung von Strom. Für die Teilnehmer der Verhandlungen über das iranische Atomprogramm sei wichtig zu verstehen, was sich in den Beziehungen zwischen Moskau und Teheran bei der Lieferung von Kernbrennstoff an die künftigen Reaktoren tue, sagte Rjabkow.

    Am Dienstag hatten Russland und der Iran in Moskau Dokumente unterzeichnet, die den Bau von mindestens acht Atomreaktoren russischer Konstruktion auf dem Territorium der Islamischen Republik ermöglichen. Geplant ist auch, das erste iranische Atomkraftwerk in Buschehr am Persischen Golf mindestens um zwei Reaktorblöcke zu erweitern.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Atomstreit mit Iran (1447)

    Zum Thema:

    Syrische Armee wird Aleppo und Idlib weiterhin befreien – Assad
    Russisches Verteidigungsministerium demonstriert Mehrfachstartraketensystem „Grad“ – Video
    „Wolkenkratzer aus Schädeln“: Russischer Botschafter in Ankara klagt über Drohungen
    „Nahost-Konflikt auf einen Schlag lösen“: Lawrow bewertet Trumps „Jahrhundertdeal“