22:57 22 Juni 2018
SNA Radio
    Politik

    USA werfen Russland Lieferungen von Kampftechnik in Ost-Ukraine vor

    Politik
    Zum Kurzlink
    Entwicklung in Ostukraine (2318)
    0 10

    Die US-Botschafterin bei der Uno, Samantha Power, hat Russland Lieferungen von Militärtechnik in die Konfliktzone in der Ost-Ukraine vorgeworfen.

    Die US-Botschafterin bei der Uno, Samantha Power, hat Russland Lieferungen von Militärtechnik in die Konfliktzone in der Ost-Ukraine vorgeworfen.

    „Russland schickt seine Kampftechnik und die so genannten  Hilfskonvois in die Ukraine. Die internationale Monitoringmission  hat keine Möglichkeit, die Güter zu kontrollieren“, sagte sie in einer Sitzung des UN-Sicherheitsrates am Mittwoch.

    Power wies auch darauf hin, dass Russland seit dem Inkrafttreten des Abkommens über die Feuereinstellung seine militärische Präsenz auf dem ukrainischen Territorium beibehalte.

    Die Sprecherin des US-Außenministeriums, Jen Psaki, hatte früher geäußert, dass Washington die Nato-Erklärungen über die Verlegung von Technik und Truppen aus Russland in die Ukraine nicht bestätigen könne. Sie habe „nichts Neues von der US-Regierung zu dieser Situation auszurichten".

    Das russische Verteidigungsministerium hatte am Mittwoch die Erklärungen eines Nato-Vertreters zurückgewiesen, dass russische Militärs in die Ukraine eindringen.

    Moskau wies zuvor ähnliche Anschuldigungen Kiews zurück und verwies darauf, dass Russland mit den Ereignissen im Südosten der Ukraine nichts zu tun habe, keine Seite im innerukrainischen Konflikt und an einer Überwindung der politischen und wirtschaftlichen Krise in der Ukraine interessiert sei. Zugleich forderte Russland alle äußeren Akteure auf, Kiew zur Einhaltung der Minsker Vereinbarungen zur Regelung im Osten des Landes zu bewegen.

    Themen:
    Entwicklung in Ostukraine (2318)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren