Widgets Magazine
07:05 17 Oktober 2019
SNA Radio
    Politik

    UN: Islamischer Staat hat Waffenvorrat für zweijährigen Krieg

    Politik
    Zum Kurzlink
    Terrorgruppierung Islamischer Staat (498)
    0 813
    Abonnieren

    Die Terrormiliz „Islamischer Staat“ hat nach der Einschätzung von UN-Experten genug Waffen erbeutet, um noch zwei Jahre in Syrien und im Irak intensiv zu kämpfen.

    Die Terrormiliz „Islamischer Staat“ hat nach der Einschätzung von UN-Experten genug Waffen erbeutet, um noch zwei Jahre in Syrien und im Irak  intensiv zu kämpfen.

    „Die Waffen reichen den IS-Milizen aus, um Gefechte im Laufe von sechs bis 24 Monaten auf dem jetzigen Stand fortzusetzen“, zitiert die Zeitung „Guardian“ aus einem Bericht, den internationale Experten für den UN-Sicherheitsrat erstellt haben. Demnach verfügen die Dschihadisten, die bereits weite Gebiete in Syrien und im Irak kontrollieren, unter anderem über Panzer T-55 und T-72, amerikanische Hummer-Wagen, stationäre und schultergestützte Kurzstrecken-Raketensysteme und Maschinenpistolen. Die Waffen seien hauptsächlich in einem von den USA kontrollierten Militärstützpunkt im Irak, aber auch in syrischen Militärdepots erbeutet worden. Die Experten raten der Uno, neue Mittel einzusetzen, um den IS-Milizen den Zugang zu Geld und Waffen zu beschneiden. Das Weltgremium wird voraussichtlich noch am heutigen Mittwoch den Bericht erörtern.

    Die dem Terrornetzwerk Al Qaida nahestehende radikale Bewegung IS (auch bekannt als Isis und Isil) kämpft seit Jahren gegen die Regierungsarmee in Syrien und konnte Anfang Sommer überraschend mehrere Gebiete im Nordirak erobern. Im Juni riefen die Dschihadisten in den besetzten Gebieten ein islamisches Kalifat aus. Die Regierung in Bagdad bat die Weltgemeinschaft um Hilfe, um den Vormarsch der Dschihadisten, die bereits Tausende „Ungläubige“ getötet haben, zu stoppen. Die IS-Milizen sind mit Panzern, Geschützen und Mörsern bewaffnet, die sie aus Militärlagern im irakischen Mosul gestohlen haben. Eine von den USA geführte internationale Koalition fliegt seit August Luftangriffe gegen IS-Stellungen in Syrien und im Irak.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Terrorgruppierung Islamischer Staat (498)