Widgets Magazine
22:31 16 Juli 2019
SNA Radio
    Politik

    Donezk wird nach Alternative zu Griwna suchen – Sekretär von DVR-Sicherheitsrat

    Politik
    Zum Kurzlink
    Entwicklung in Ostukraine (2318)
    0 92

    Die jüngsten Handlungen von Kiew, das den Kurs auf die wirtschaftliche Isolation der selbsterklärten Donezker Volksrepublik (DVR) genommen hat, drängen die DVR zur Einführung einer Alternative zur ukrainischen Währungseinheit Griwna, wie Alexander Chodakowski, Sekretär des Sicherheitsrates der Republik, sagte.

    Die jüngsten Handlungen von Kiew, das den Kurs auf die wirtschaftliche Isolation der selbsterklärten Donezker Volksrepublik (DVR) genommen hat, drängen die DVR zur Einführung einer Alternative zur ukrainischen Währungseinheit Griwna, wie Alexander Chodakowski, Sekretär des Sicherheitsrates der Republik, sagte.

    Im November hatte der ukrainische Präsident Pjotr Poroschenko einen Erlass über den Abzug aller staatlichen Einrichtungen der Ukraine vom Territorium der DVR und über die Einstellung der Arbeit aller Banken ab 1. Dezember unterzeichnet.

    „In der nächsten Zeit werden wir die Einführung einer Währung prüfen, die eine Alternative zu Griwna sein wird“, sagte Chodakowski bei einem Treffen mit Studenten der Donezker nationalen Universität.  Zugleich gab er zu, dass niemand ein konkretes Datum dafür nennen könnte.

    Nach Meinung des Sekretärs des DVR-Sicherheitsrates stößt Kiew den Donbass eigenhändig ab. Mehr noch, es zwinge ihn, eng mit Russland zusammenzuwirken.

    „Der Initiator ist die Ukraine selbst, die uns völlig isoliert und eine Blockade über uns verhängt“, betonte er.

    Nach Worten Chodakowskis hatten die DVR-Behörden ursprünglich nicht die Absicht, alle Wirtschaftsbeziehungen mit der Ukraine zu brechen.

    „Nach den Minsker Vereinbarungen wurde das Modell der Beibehaltung der Kooperationsbeziehungen mit der Ukraine geprüft, um ihre und unsere Wirtschaft nicht zu ruinieren. Die Ukraine braucht viele Waren, die wir produzieren.  Insbesondere Energieprodukte, darunter Kohle“,  berichtete er.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Entwicklung in Ostukraine (2318)