18:34 15 Dezember 2017
SNA Radio
    Politik

    Putin hofft auf baldigen Waffenstillstand in Ukraine

    Politik
    Zum Kurzlink
    Regelung der Krise in der Ukraine (2437)
    0 0 0

    Russlands Präsident Wladimir Putin hofft auf eine baldige Waffenstillstandsvereinbarung zwischen der Regierung in Kiew und den Milizen im Osten der Ukraine. Artillerie und Mehrfachraketenwerfer müssten in erster Linie abgezogen werden.

    Russlands Präsident Wladimir Putin hofft auf eine baldige Waffenstillstandsvereinbarung zwischen der Regierung in Kiew und den Milizen im Osten der Ukraine. Artillerie und Mehrfachraketenwerfer müssten in erster Linie abgezogen werden.

    „Die Situation ist tragisch: Menschen sterben weiter. Ich hoffe sehr, dass eine endgültige Entscheidung über den Waffenstillstand baldigst getroffen wird“, sagte Putin am Samstag nach einem Treffen mit dem französischen Staatschef François Hollande. Hollande machte auf dem Rückflug aus Kasachstan einen Zwischenstopp in Moskau. „Sowohl Frankreich als auch Russland sind für eine unverzügliche Beendigung des Blutvergießens“, so der russische Präsident weiter. In der Ukraine müssten Wege zu einer Annäherung und zur Wiederherstellung des einheitlichen politischen Raums gefunden werden.

    Die ukrainische Regierung hatte im April Truppen gegen die östlichen Kohlebergbau-Gebiete Donezk und Lugansk geschickt, weil diese den nationalistisch geprägten Februar-Umsturz nicht anerkannt und unabhängige „Volksrepubliken“ ausgerufen hatten. Bei den immer noch andauernden Gefechten zwischen Militär und Volksmilizen sind laut UN-Angaben bereits mehr als 4300 Zivilisten ums Leben gekommen.

    Themen:
    Regelung der Krise in der Ukraine (2437)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren