17:43 17 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Atomstreit mit Iran (1447)
    0 120
    Abonnieren

    Der Chef der iranischen Atomenergieorganisation, Ali Akbar Salehi, ist Informationen entgegengetreten, dass sein Land Uran zur Aufbereitung nach Russland schicken könnte.

    Der Chef der iranischen Atomenergieorganisation, Ali Akbar Salehi, ist Informationen entgegengetreten, dass sein Land Uran zur Aufbereitung nach Russland schicken könnte.

    „Wir haben nicht vor, unseren Kernbrennstoff jemandem zu übergeben, und schließen es aus, ihn außer Landes zu bringen“, sagte Salehi am Dienstag der Nachrichtenagentur ISNA. „Wir wollen, dass der gesamte Prozess der Kernbrennstoffproduktion auf iranischem Boden stattfindet.“ Die Zeitung New York Times hatte am 4. November unter Verweis auf Verhandlungskreise berichtet, dass der Iran einen Teil seiner Uran-Vorräte zur Verarbeitung nach Russland schicken könnte, wenn eine Einigung mit der Sechsergruppe erzielt werden sollte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Atomstreit mit Iran (1447)

    Zum Thema:

    „Nahost-Konflikt auf einen Schlag lösen“: Lawrow bewertet Trumps „Jahrhundertdeal“
    Neuer kleiner Airliner geht in Serie: Wozu braucht Russland den?
    „Wolkenkratzer aus Schädeln“: Russischer Botschafter in Ankara klagt über Drohungen
    Türkei schickt 150 Lkws mit Selbstfahrlafetten und Panzern nach Idlib – Anadolu