SNA Radio
    Lettlands Hauptstadt Riga

    Rubelsturz trifft Lettlands Wirtschaft stärker als Lebensmittel-Embargo

    CC0 / feferoni
    Politik
    Zum Kurzlink
    Krisenstimmung in Russlands Wirtschaft (146)
    0 202
    Abonnieren

    Die Rubelabwertung wird sich auf die lettische Wirtschaft stärker auswirken als das russische Einfuhrverbot für westliche Lebensmittel, wie Lettlands Wirtschaftsministerin, Dana Reizniece-Ozol, am Montag sagte.

    „Eine negative Auswirkung des Rubelverfalls – sowohl eine direkte als auch eine indirekte – hat bereits begonnen“, so die Ministerin. Die Fisch verarbeitende Fabrik Ventspils kündige derzeit Mitarbeitern. Die Textil- und die pharmazeutische Industrie können mit betroffen sein.

    „Die Abwertung des Rubels in Russland wird die Wirtschaft Lettlands stärker treffen, als die russischen Einschränkungen des Lebensmittelimports“, betonte Reizniece-Ozol.
    Der Wechselkurs des Russischen Rubels, der an einen Währungskorb bestehend aus Euro und US-Dollar gebunden ist, erlebt den dramatischsten Absturz seit 1998. Seit Jahresbeginn fiel der Rubel gegenüber dem Dollar um etwa 80 Prozent und gegenüber dem Euro um gut 60 Prozent ab.

     

    Die Beziehungen zwischen Russland und dem Westen haben sich nach dem Februar-Umsturz in der Ukraine dramatisch verschlechtert. Westliche Staaten haben den Sturz von Präsident Viktor Janukowitsch und die von der Opposition gestellte Regierung unverzüglich anerkannt, jedoch nicht das darauf gefolgte Referendum auf der von Russischstämmigen dominierten Schwarzmeerhalbinsel Krim, die im März eindeutig für eine Wiedervereinigung mit Russland stimmte. Nach dem Beitritt der Krim zu Russland verhängten die USA und — auf ihr Drängen hin — die Europäische Union in vier Etappen politische und wirtschaftliche Sanktionen gegen Russland. Russland konterte mit einem Einfuhrverbot für eine ganze Reihe von Lebensmitteln.

    Im Oktober hatte der lettische Ex-Wirtschaftsminister Wjatscheslaw Dombrowski die Verluste durch das russische Einfuhrverbot für Lebensmittel auf 52 Millionen Euro bzw. 0,25 Prozent des lettischen Bruttoinlandsprodukts geschätzt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Krisenstimmung in Russlands Wirtschaft (146)
    Tags:
    Dana Reizniece-Ozol, Russland, Riga, Lettland