06:00 25 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Die Zukunftsentscheidung auf der Krim (420)
    11433
    Abonnieren

    Die Ukraine hat die Krim erneut von der Energieversorgung völlig abgeschnitten. Das ist bereits der zweite Blackout auf der russischen Schwarzmeerhalbinsel in dieser Woche.

    Die Stromversorgung sei am Freitagnachmittag ohne Vorwarnung vollständig abgeschaltet worden, meldete die Nachrichtenagentur Kryminform. Alle Ortschaften der Halbinsel seien ohne Strom; Telefon und alle anderen Kommunikationskanäle funktionieren nicht. Zuletzt hatte die Ukraine am 24. Dezember der Krim den Strom abgeschaltet. Damals begründete Kiew, dass die Krim die Limits für den Stromverbrauch überschritten habe. Diesmal wurden keine Gründe genannt.

    Wegen des andauernden Militäreinsatzes in der abtrünnigen Kohlebergbauregion Donbass und der Spannungen mit Russland mangelt es der Ukraine an Kohle und Erdgas. Seit dem 1. Dezember kommt es landesweit regelmäßig zu Stromabschaltungen. Betroffen ist auch die russische Schwarzmeerhalbinsel Krim, die ihren Strombedarf zu 70 Prozent durch Lieferungen aus der Ukraine deckt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Die Zukunftsentscheidung auf der Krim (420)

    Zum Thema:

    Obama erklärt Wirtschaftsblockade für Krim
    Stromabschaltungen für Krim: Medwedew droht Ukraine mit Kürzung von Stromlieferungen
    Ukraine kappt Stromversorgung für Krim – Halbinsel an Reservequellen angeschlossen
    Ukraine schaltet Strom ab - Krim spricht von Erpressung
    Tags:
    Ukraine, Krim