22:56 01 Dezember 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Die Zukunftsentscheidung auf der Krim (420)
    0 315
    Abonnieren

    Die Ukraine hat die Eisenbahnverbindung zur Schwarzneerhalbinsel Krim eingestellt. Alle Züge, die bislang nach Simferopol und Sewastopol fuhren, endeten zum 27. Dezember an der Grenze zur Krim, wie der Direktor der Krim-Eisenbahn, Andrej Karakulkin, am Samstag unter Berufung auf die Ukrainische Bahn mitteilte.

    Die Krim-Eisenbahn habe am Samstag eine entsprechende am Vortag unterzeichnete Benachrichtigung aus Dnepropetrowsk erhalten. „Zum 28. Dezember wurden alle Züge, sowohl aus der Ukraine als auch aus Moskau, abgesagt. Das Verbot betrifft auch Gütertransporte und den für die Krim bestimmten Transit durch das Territorium der Ukraine. Wir entladen jetzt das, was angekommen ist. Dann ist Schluss“, sagte Karakulkin. 

    Aus Kiew verlautete, dass es sich um eine zeitweilige Maßnahme handelt. Zu den Gründen für den Verkehrsstopp wurden aber keine Angaben gemacht.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Die Zukunftsentscheidung auf der Krim (420)

    Zum Thema:

    Ukraine spielt Krim-Blockade als Trumpf bei Verhandlungen mit Russland aus
    Ukraine dreht der Krim wieder den Strom ab
    Russischer Impfstoff darf dran, so Kommission von der Leyens - aber „nirgendwo in EU außer Ungarn“
    Abzug russicher Friedenstruppen aus Transnistrien? Lawrow kommentiert Sandus Vorhaben
    Tags:
    Ukraine, Krim