22:35 25 April 2019
SNA Radio
    Premierminister der Ukraine Arseni Jazenjuk

    Premier Jazenjuk: Ukraine wird in Zukunft ein musterhaftes EU-Land sein

    © Sputnik / Alexandr Maksimenko
    Politik
    Zum Kurzlink
    Regelung der Krise in der Ukraine (2436)
    0 1392

    Der ukrainische Premier Arseni Jazenjuk ist überzeugt, dass die Ukraine sich zu einem vorbildlichen Mitgliedsstaat der Europäischen Union entwickeln wird.

    In Jazenjuks Glückwunschansprache zum Jahreswechsel heißt, dass „unsere ukrainische Familie zu einer würdigen europäischen Familie mit ukrainischem Pass und ukrainischer Staatsbürgerschaft wird und mit diesem Pass sich ungehindert auf allen Territorien der Europäischen Union bewegen wird“.

    Die Ukraine hatte Ende Juni ein Assoziierungsabkommen mit der EU geschlossen, das unter anderem die Schaffung eines Freihandelsgebietes vorsieht. Der ukrainische Präsident Pjotr Poroschenko stellte Ende September das als “Strategie-2020“ betitelte Paket von Reformen vor, die nach seiner Meinung die Ukraine darauf vorbereiten sollen, in sechs Jahren einen Antrag für den Beitritt zur EU zu stellen.

    Laut Poroschenko wird die Ukraine allen EU-Forderungen entsprechen und einen EU-Beitrittsantrag stellen können. Experten sind jedoch der Ansicht, dass die Ukraine dafür viel mehr Zeit benötigt.

    Wie der Experte und Koordinator für Russland-Studien in der spanischen Stiftung „Alternativa“, Javier Morales, früher zu RIA Novosti gesagt hatte, hat die Ukraine keine Chancen für einen baldigen EU-Beitritt.

    „Das Land steckt in einer überaus schwierigen wirtschaftlichen Situation, die zu Maidan-Zeiten entstand und seit einem Jahr andauert. Das Land kann sich nur mit internationaler Hilfe weiterentwickeln. Also sollte die Ukraine zunächst ihre Wirtschaftsprobleme bewältigen und erst danach daran denken, wie sie die Bedingungen für den EU-Beitritt erfüllen wird“, so Morales.

    Die Ukraine durchlebt eine schwere politische Krise und steht faktisch am Rande der Insolvenz. Kiew ist darum bemüht, die jetzige Situation mit Hilfe ausländischer Kredite wieder gut zu machen. Im Laufe des Jahres 2014 hat die Ukraine Finanzhilfen von internationalen Geldinstituten und Partnerländern in Höhe von 8,2 Milliarden US-Dollar in Anspruch genommen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Regelung der Krise in der Ukraine (2436)

    Zum Thema:

    Jazenjuk: Ukraine spart $1 Mrd. durch Gaseinkauf in EU
    Jazenjuk: Ukraine kämpft ums Überleben
    Tags:
    Javier Morales, Arsseni Jazenjuk, Ukraine