01:36 02 April 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 987
    Abonnieren

    Der lettische Präsident Andris Berzins hat sich in einem Medieninterview für bessere Beziehungen zu Russland ausgesprochen: Wenn Lettland und Russland sich streiten, profitiere ein Dritter.

    Diplomatie sei die einzig mögliche „Waffe“ in den Beziehungen mit Russland, sagte Berzins in einem Interview der Zeitung Diena. Sein Land hat im Januar die EU-Ratspräsidentschaft für die erste Jahreshälfte 2015 übernommen.

    Berzins sprach sich gegen die Errichtung neuer Mauern aus — diese würden nicht lange halten. Von einer Konfrontation zwischen Lettland und Russland würde ein Dritter profitieren. „Wenn wir in der viel schwierigeren Situation im Jahr 1990 eine friedliche Lösung haben finden können, so wäre das jetzt viel einfacher.“ Man solle sich aber nicht voneinander abwenden, sondern man müsse miteinander reden, so der lettische Staatschef. Für Lettland seien Russland und Weißrussland die wichtigsten Nachbarn außerhalb der EU. „Mein Ziel ist es, zu erreichen, dass diese beiden Länder auch weiter gute Nachbarn sind.“

    Die Beziehungen zwischen Russland und der EU haben sich nach dem Februar-Umsturz in der Ukraine dramatisch verschlechtert. Westliche Staaten haben den Sturz von Präsident Viktor Janukowitsch und die von der Opposition gestellte Regierung anerkannt, jedoch nicht das darauf gefolgte Referendum auf der von Russischstämmigen dominierten Schwarzmeerhalbinsel Krim, die im März eindeutig für eine Wiedervereinigung mit Russland stimmte. Nach dem Beitritt der Krim zu Russland verhängten die USA und — auf ihr Drängen hin — die Europäische Union in vier Etappen politische und wirtschaftliche Sanktionen gegen Russland. Russland konterte mit einem Einfuhrverbot für eine ganze Reihe von Lebensmitteln.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Gesellschaftskammer Russlands kritisiert Ausweisung von Politologen aus Lettland
    Lettlands Wirtschaftsabhängigkeit von Russland essentiell - Wirtschaftsminister
    Lettland unterstützt neue EU-Sanktionen gegen Russland
    Lettlands Verkehrsminister befürchtet schwere Folgen von Sanktionen gegen Russland
    Russland-Lettland: Neue Kontroversen im Geschichtsstreit
    Tags:
    Andris Berzins, Lettland, Russland