19:13 10 Dezember 2018
SNA Radio
    Russlands Präsident Wladimir Putin und Bundeskanzlerin Angela Merkel

    Putin und Merkel sprechen über Ukraine-Krise

    © Sputnik / Sergei Guneyev
    Politik
    Zum Kurzlink
    Beilegung der Ukraine-Krise (337)
    0 854

    Russlands Präsident Wladimir Putin und Bundeskanzlerin Angela Merkel haben unterschiedliche Aspekte der Ukraine-Krise erörtert. Das teilte der Kreml am späten Samstagabend nach einem Telefonat der beiden Politiker mit.

    Putin wies darauf hin, dass die Einhaltung der Waffenruhe und die Förderung der ökonomischen Wiederherstellung der betroffenen Regionen im Südosten der Ukraine von erstrangiger Bedeutung sind. Bei dem Gespräch wurde ferner hervorgehoben, dass es keine Alternative für die Anbahnung eines direkten Dialogs zwischen Kiew und Vertretern der Donbass-Region gibt, hieß es.

    Putin und Merkel bekräftigten ihre Absicht, auch weiter zur friedlichen Beilegung der Ukraine-Krise beizutragen, darunter durch die Umsetzung der in der weißrussischen Hauptstadt Minsk erzielten Vereinbarungen. Die beiden Politiker einigten sich darauf, gemeinsame Anstrengungen im Rahmen des sogenannten Normandie-Formats zu verstärken, darunter auch auf der Ebene der Außenministerien beider Länder.

    Das Telefongespräch fand auf Initiative der deutschen Seite statt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Beilegung der Ukraine-Krise (337)

    Zum Thema:

    Putin in Neujahrsgruß an Merkel: bessere Beziehungen gewünscht
    Putin, Poroschenko, Merkel und Hollande erörtern Lage in der Ukraine
    Merkel greift Russlands Politik in Ukraine-Krise scharf an
    Putin und IWF-Chefin Lagarde sprechen über Ukraine-Krise
    Tags:
    Angela Merkel, Wladimir Putin, Ukraine