05:51 26 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 212
    Abonnieren

    Die USA betrachten jeden Schritt zur Beilegung des Syrien-Konflikts als positiv, wie die Sprecherin des US-Außenministeriums Marie Harf die russische Initiative zur Einberufung der zwischensyrischen Konferenz in Moskau am Montag kommentiert hat.

    Anfang Dezember 2014 hatte der russische stellvertretende Außenminister Michail Bogdanow erklärt, dass Russland bereit sei, die „Moskauer Plattform“ zur Verfügung zu stellen, wo die syrischen Konfliktseiten zusammentreffen und das Format der zweiten Verhandlungsetappe im Rahmen der Konferenz besprechen könnten.

    Harf zufolge sind die USA zwar nicht an der Organisierung dieser Konferenz beteiligt, aber Washington betrachtet „beliebige Anstrengungen, die zu einer politischen Lösung dieses Problems beitragen, als nützlich.“

    Gleichzeitig bestätigte die Außenamtssprecherin ihre Position, dass die USA die Teilnahme Baschar al-Assads an der politischen Zukunft des Landes nicht für möglich halten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Ankara fordert Teilnahme von Russland und Iran an Lösung der Syrien-Krise
    Terroristen der Al-Nusra-Front sprengen muslimisches Heiligtum in Syrien
    „Das ist wirklich fatal“ – Worauf Manuela Schwesig bei den Grünen aufmerksam macht
    Diese beliebte Hilfe zum Schlafen kann gesundheitsschädlich sein – Arzt klärt auf
    Tags:
    Michail Bogdanow, Marie Harf, Baschar al-Assad, USA, Moskau, Syrien