01:48 25 September 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 100
    Abonnieren

    Moskau will mit dem Westen im Anti-Terror-Kampf zusammenwirken, wie das russische Außenamt am Dienstag bekräftigte.

    „Wir haben immer gesagt, dass wir bereit sind, diese Zusammenarbeit zu erweitern und zu vertiefen“, sagte Ilja Rogatschow, Abteilungsleiter Neue Herausforderungen und Bedrohungen, am Montag zu RIA Novosti.

    Das gelte insbesondere für die aktuelle Situation, da die Kooperation mit den USA und ihren nächsten Verbündeten auf ihre eigene Initiative praktisch auf Eis gelegt wurde.

    „Wir sind aber bereit, die Kontakte wiederaufzunehmen“, bekräftige er.

    Fast das ganze Jahr über habe Moskau den Westen aufgerufen, „die gegenseitig vorteilhaften Kontakte in den Bereichen wie der Kampf gegen neue Herausforderungen und Bedrohungen nicht abzubauen“, so Rogatschow. Es handle sich dabei nicht nur um Terrorismus.

    Es sei noch verfrüht, von einer Teilnahme Russlands am internationalen Treffen zum Thema Terrorismus am 18. Februar in Washington zu sprechen. Zunächst müsse eine Einladung erfolgen.

    Für Experten sei es offensichtlich dass das Problem des Terrorismus gerade unter diesem Gesichtspunkt diskutiert werden müsse. Wichtig sei nicht nur eine gewaltsame Bekämpfung des Terrors, sondern auch eine Terror-Prophylaxe, nämlich die Verhinderung der Ausbreitung von Ansichten und Ideologien, die zu Gewaltakten, darunter auch zu Terroranschlägen, führen könnten.

    Die Organisation „Islamischer Staat“ (IS) stellt für Russland eine ähnliche Gefahr wie auch für westliche Länder dar, betonte Rogatschow. „Da gibt es keine prinzipiellen Unterschiede, die uns trennen könnten und uns daran hindern, der IS einen gebührenden Widerstand zu leisten.“

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Territorium des Terrors
    Tschetschenien: 14 Polizisten bei Anti-Terror-Einsatz in Grosny getötet
    Serbiens Generalstabschef lobt serbisch-russische Anti-Terror-Übung
    Teheran: Anti-Terror-Koalition gegen IS „zum Scheitern verurteilt”
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Ilja Rogatschow, Russland