04:11 28 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Von
    Entwicklung in Ostukraine (2318)
    0 735
    Abonnieren

    Das ukrainische Militär hat den Vorwurf, den Stadtkern von Donezk unter heftigen Beschuss genommen zu haben, von sich gewiesen und die Milizen für die Angriffe verantwortlich gemacht. Die Verwaltung der Industriemetropole hatte zuvor von Granateneinschlägen in mehreren Stadtteilen berichtet.

    Nach Darstellung der ukrainischen Armee haben die Volksmilizen ihre Hochburg selber unter Beschuss genommen, um dann den Regierugstruppen die Schuld in die Schuhe zu schieben.

    „Wir haben gerade erst erfahren, dass die feindliche Artillerie, die zuvor aus Gorlowka die Ortschaften Wesjoloje und Pesko nahe des Donezker Flughafens beschossen hatte, jetzt in die andere Richtung — auf Jenakijewo und Donezk schießt“, teilte das Pressezentrum der ukrainischen „Anti-Terror-Operation“ am Donnerstag in Kiew mit. „Es gibt Opfer unter den Zivilisten. Die Milizen haben offenbar das Ziel, die  Streitkräfte für den Tod von Zivilisten verantwortlich zu machen.“

    Die Milizen der nicht anerkannten Volksrepublik Donezk haben diesen Vorwurf vorerst nicht kommentiert.

    Der militärische Konflikt in der Ost-Ukraine war kurz nach dem Februar-Umsturz in Kiew ausgebrochen. Die neue ukrainische Regierung schickte Truppen gegen die östlichen Kohlebergbau-Gebiete Donezk und Lugansk, weil diese den nationalistisch geprägten Umsturz nicht anerkannt und unabhängige „Volksrepubliken“ ausgerufen hatten. Bei den Gefechten sind laut UN-Angaben mehr als 4700 Zivilisten ums Leben gekommen.

    Allein nach Russland sind Hunderttausende Menschen geflohen. Zudem gibt es mindestens 430.000 Binnenvertriebene und Zerstörungen in Wohngebieten. Die Konfliktgegner vereinbarten bereits zweimal unter Vermittlung der OSZE und Russlands eine Waffenruhe. Der jüngste Waffenstillstand trat am 9. Dezember in Kraft. Doch Anfang Januar eskalierte die Situation wieder.

    Sergej Pirogow

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Entwicklung in Ostukraine (2318)

    Zum Thema:

    Artilleriegeschosse treffen Chlorlager bei Donezk
    Volkswehr meldet Rückzug ukrainischer Militärs vom Flughafen Donezk
    Donezk erneut unter schwerem Beschuss – Einschläge in 30 Gebäuden
    Grenzverletzung verhindert: Su-27 verjagt französische Kampfflugzeuge – Video
    Tags:
    OSZE, Donezk