13:24 14 November 2019
SNA Radio
    Eskalation in Donezk

    Kreml: Russland besorgt über Eskalation in Donezk

    © REUTERS / Alexander Ermochenko
    Politik
    Zum Kurzlink
    Entwicklung in Ostukraine (2318)
    0 658
    Abonnieren

    Russland ist laut Kreml-Sprecher Dmitri Pewkow besorgt über neue Gefechte zwischen Militär und Milizen in der Ost-Ukraine.

    Russland sei zutiefst besorgt über die Wiederaufnahme der Kampfhandlungen in Donezk und über die Angriffe auf Wohngebiete, sagte Peskow am Sonntag dem Radiosender „Goworit Moskwa“. Diese Situation trage nicht zur Umsetzung der Minsker Vereinbarungen bei und erschwere die Suche nach einer Lösung.

    Das ukrainische Militär hatte am Sonntag bestätigt, eine „massive Operation“ gegen die Milizen auf dem Gelände des Flughafens Donezk begonnen zu haben. Das Ziel sei es, die verlorenen Stellungen zurückzuerobern. Die Milizen berichteten auch von heftigen Angriffen des Militärs auf Gorlowka nordöstlich von Donezk. In der Ost-Ukraine gilt eigentlich seit dem 9. Dezember eine Waffenruhe.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Entwicklung in Ostukraine (2318)

    Zum Thema:

    Ukraine: Gorlowka unter heftigem Beschuss – Tote liegen laut Zeugen auf Straßen
    Poroschenkos Berater: „Armee nimmt Separatisten unter massiven Beschuss“
    Ukraine: Kämpfe um Donezk eskalieren - Tote bei Gefechten am Flughafen
    Minister: Jüngste Entwicklung in Ostukraine belegt militärische Pläne Kiews
    Tags:
    Dmitri Peskow, Gorlowka, Donezk, Ukraine