Widgets Magazine
11:10 17 Juli 2019
SNA Radio
    Eskalation im Donbass

    Nach Eskalation im Donbass: Kiew für Zeitplan zur Umsetzung von Minsker Memorandum

    © AP Photo / Manu Brabo
    Politik
    Zum Kurzlink
    Entwicklung in Ostukraine (2318)
    0 182

    Kiew hat vorgeschlagen, einen Zeitplan für die Umsetzung der Minsker Friedensvereinbarungen vom 13. November zu unterzeichnen und ab dem 19. Januar den Waffenstillstand in der Donbass-Region zu sichern, wie das ukrainische Außenministerium Montagnacht auf seiner Internetseite bekannt gab.

    Laut einer Mitteilung der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) sieht der am 13. November abgestimmte Zeitplan drei Phasen vor: Zwei Tage Waffenruhe, fünf Tage für den Rückzug der schweren Waffen und 21 Tage für die Truppenentflechtung an der Trennlinie gemäß dem Minsker Memorandum.

    Bei den Minsker Friedensgesprächen zwischen Kiew und der ostukrainischen Miliz traten die OSZE und Russland als Vermittler auf.

    Das ukrainische Militär hatte am Sonntag bestätigt, eine „massive Operation“ gegen die Milizen auf dem Gelände des Flughafens Donezk begonnen zu haben. Das Ziel sei es, die verlorenen Stellungen zurückzuerobern. Die Milizen berichteten auch von heftigen Angriffen des Militärs auf Gorlowka nordöstlich von Donezk. In der Ost-Ukraine gilt eigentlich seit dem 9. Dezember eine Waffenruhe.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Entwicklung in Ostukraine (2318)

    Zum Thema:

    Putin schlägt Schritte zur Deeskalation in Ostukraine vor
    Kreml: Russland besorgt über Eskalation in Donezk
    Poroschenkos Berater: „Armee nimmt Separatisten unter massiven Beschuss“
    Ukraine: Kämpfe um Donezk eskalieren - Tote bei Gefechten am Flughafen
    Tags:
    OSZE, Ukraine