SNA Radio
    Atomkraftwerk in Rostow

    Russland verzichtet auf US-Hilfe beim Schutz seiner Nuklearobjekte - Zeitung

    © Sputnik / Grigoriy Sisoev
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 986
    Abonnieren

    Russland hat beschlossen, auf die Hilfe der USA bei der Gewährleistung der Sicherheit seiner Nuklearobjekte zu verzichten, wie die Zeitung „Boston Globe“ berichtet.

    Unter Berufung auf ihre anonymen Quellen schreibt das Blatt, dass die Verhandlungen zu diesem Thema, über die nichts öffentlich berichtet wurde, Ende vergangenen Jahres in Moskau stattgefunden haben. Die Verhandlungen gingen am 16. Dezember mit der Unterzeichnung eines Abkommens auf drei Seiten zu Ende.

    Eine Minuteman-3-Rakete im Test (Archiv)
    © Wikipedia / United States Air Force
    Die Zeitung zitiert das Dokument zwar nicht, verweist aber darauf, dass „die Russen die Amerikaner darüber informiert haben, dass sie in Zukunft auf die US-Hilfe beim Schutz ihrer größten Arsenale von waffenfähigem Uran und Plutonium vor Diebstahl und illegalem Verkauf verzichten“. Wie das Blatt betont, handelt es sich dabei „um die Einstellung der effektivsten Zusammenarbeit zwischen beiden Rivalen im Kalten Krieg“.  

    „Ich denke, dass dies die Terrorgefahr wesentlich erhöhen wird“, äußerte in diesem Zusammenhang US-Senator Sam Nunn, der in den 90erjahren zusammen mit dem US-Kongressabgeordneten Richard Lugar ein Programm der Hilfe für Russland bei der Beseitigung von Massenvernichtungswaffen vorgelegt hatte.

    Lugar teilte diese Meinung: „Damals wurde eine riesige Arbeit bei der Gewährleistung der Sicherheit von Spaltstoffen geleistet. Nun wurde aber dieser Prozess eingestellt.“

    Dennoch verliert Washington nicht die Hoffnung darauf, dass die Zusammenarbeit fortgesetzt wird, so die Zeitung. Sie zitiert einen leitenden Mitarbeiter des Nationalen Amtes für nukleare Sicherheit, der die US-Delegation bei den Verhandlungen in Moskau geleitet hat: Nach seinen Worten „haben die russischen Kollegen mehrmals erklärt, dass sie diese Arbeit bis zum logischen Schluss führen möchten“.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Sechstes Atom-U-Boot der Borej-Klasse auf Kiel gelegt
    Iran dementiert: Keine Einigung mit USA über Atomtransport nach Russland
    Moskau nennt Spiegel-Artikel über geheime Atomanlage in Syrien unseriös
    Außenpolitiker: Alles kann passieren bis auf Atomkrieg
    Tags:
    Boston Globe, Sam Nunn, Richard Lugar, USA, Russland