14:15 24 Juni 2019
SNA Radio
    Dmitri Peskow

    Kreml-Sprecher Peskow: Putin rechnet nicht mit Einladung zu G7-Treffen

    © Sputnik / Alexei Kudenko
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 605

    Der russische Präsident Wladimir Putin rechnet nach Worten seines Sprechers Dmitri Peskow nicht mit einer Einladung zu einer Sitzung der G7-Gruppe. „Die Frage besteht darin, ob dieses Format überhaupt zweckmäßig ist“, sagte Peskow am Dienstag in Moskau.

    „Vor kurzem hatte Bundeskanzlerin Angela Merkel, unser wichtigster Partner in Europa, in einem Interview erklärt, Putin werde nie zum G7-Treffen eingeladen. Nebenbei gesagt, wartet der Präsident auch nicht darauf. Aber wir hatten auf ein gutes Treffen der G8 im vergangenen Jahr in Sotschi gehofft.“

    Peskow zufolge erhebt sich hierbei die Frage, ob das G7-Format überhaupt zweckmäßig ist. „Was kann die G7 ohne Russland, Indien und China denn beschließen?“, frage er.

    Dabei erinnerte Peskow an Merkels Worte, wonach die G7 ein Club von Ländern sei, die gleiche Werte teilten und das Geschehen auf dem internationalen Schauplatz gleichermaßen bewerteten. „Und Putin passt mit seiner Weltanschauung nicht in dieses Wertesystem. Dieses System macht es zum Beispiel möglich, einen Staatsstreich gleich am nächsten Tag anzuerkennen. Natürlich wäre Putin, der einen solchen Umsturz als gesetzwidrig nicht akzeptiert, in diesem System ein Fremder“, sagte Peskow, in einem Interview für die Wochenschrift „Argumenty i Fakty“, das in der Mittwochausgabe abgedruckt wird.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    G7 zu weiteren Russland-Sanktionen gespalten - Agentur
    „Financial Times“: Russland gehört neuen „G7-Wirtschaften“ an
    Kreml: Kiew torpediert Vorbereitungen auf Treffen im „Normandie-Format“
    Tags:
    G7, Angela Merkel, Wladimir Putin, Dmitri Peskow