09:15 22 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Regelung der Krise in der Ukraine (2436)
    0 379
    Abonnieren

    Laut dem ukrainischen Präsidenten Pjotr Poroschenko gibt es keine militärische Lösung des Konflikts in der Ostukraine.

    „Die territoriale Integrität meines Landes hat für mich absoluten Vorrang – wie auch der Frieden“, sagte Poroschenko in einem Interview mit dem „Wall Street Journal“ (Mittwochausgabe).

    „Gleichzeitig sehe ich ein, dass es keine militärische Lösung dieses Konflikts gibt.“

    „Mindestens einmal alle zwei Wochen“ habe er Kontakt mit Russlands Präsident Wladimir Putin, sagte er weiter. Dieser Dialog sei absolut notwendig.

    Bei dem Minsker Friedensabkommen handle es sich um seine Initiative. „Die Minsker Vereinbarungen sind eigentlich mein Plan“, so Poroschenko.

    In Bezug auf die westlichen Sanktionen gegen Russland betonte er, es sei wichtig, dass die Sanktionen Ergebnisse gezeitigt haben. Sie verursachen nicht nur einfach Probleme für Russland. Sie seien auch ein Instrument, Moskau am Verhandlungstisch zu halten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Regelung der Krise in der Ukraine (2436)

    Zum Thema:

    Kreml-Sprecher Peskow: Russland tut alles für Beendigung von Ukraine-Konflikt
    Putin schlägt Schritte zur Deeskalation in Ostukraine vor
    Ukraine-Krise: Moskau für schnellen beiderseitigen Waffenabzug aus Donbass
    Syrien veröffentlicht Video von Abwehr eines Terroristenangriffs in Idlib
    Tags:
    Wall Street Journal, Petro Poroschenko, Wladimir Putin, Ukraine