20:13 26 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Regelung der Krise in der Ukraine (2436)
    0 942
    Abonnieren

    Die Nato ist wegen der Wiederaufnahme der Kämpfe in der Ukraine auf dem Niveau, das vor dem Abschluss der Minsker Abkommen beobachtet wurde, besorgt, wie der Nato-Oberbefehlshaber in Europa, US-General Philip Breedlove, am Donnerstag in Brüssel zu Journalisten sagte.

    Laut Breedlove sind in Donbass russische Luftabwehrsysteme zu sehen. 

    Wie der ukrainische Präsident Pjotr Poroschenko am Mittwoch unter Berufung auf Aufklärungsangaben geäußert hatte, halten sich zurzeit mehr als 9000 russische Militärs in der Ukraine auf.

    Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg sagte späterhin, dass die Allianz russische Truppeneinheiten in der Ukraine beobachtet habe. Eine genaue Personalstärke nannte er nicht.

    „Die Situation an der Berührungslinie ist schwierig, die Kämpfe haben sich bis auf das Niveau verstärkt, das noch vor dem Abkommen, vor der (Feuer-)Pause  erreicht worden war. In manchen Fällen wurde dieses Niveau sogar übertroffen“, so Breedlove. Ihm zufolge haben die von Russland unterstützen Kräfte neue Möglichkeiten dafür, die ukrainischen Truppen unter Druck zu setzen. An manchen Stellen sei die Berührungslinie nach Westen verschoben worden, so der General.

    Die Nato „beginnt schon Merkmale von Flugabwehrsystemen und von Systemen zur elektronischen Kriegführung zu sehen, die früher die Verlegung russischer Truppen in das ukrainische Territorium begleitet hatten“, so der General. „Wir können die zahlenmäßige Stärke der zusätzlichen russischen Truppen innerhalb der Ostukraine noch nicht  bestätigen.“

    Wie der russische Außenminister Sergej Lawrow am Mittwoch gesagt hatte, sind die Äußerungen über die Präsenz des russischen Militärs in Donbass nicht bewiesen. Trotz wiederholter Anschuldigungen habe noch niemand konkrete Fakten dazu angeführt, so Lawrow.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Regelung der Krise in der Ukraine (2436)

    Zum Thema:

    Botschafter: Nato nutzt Ukraine-Krise für militärische Vorbereitungen
    Russland droht Nato mit Bruch bei Beitritt der Ukraine
    Nato versorgt die Ukraine mit gebrauchten Waffen
    Nato übernimmt Ausbildung von Unteroffizieren für ukrainische Armee
    Tags:
    NATO, Philip Breedlove, Ukraine