SNA Radio
    Hilfskonvoi

    Russland schickt weiteren Hilfskonvoi nach Donbass

    © REUTERS / Maxim Shemetov
    Politik
    Zum Kurzlink
    Russische Hilfsgüter für Ost-Ukraine (149)
    0 573

    Das Zivilschutzministerium Russlands wird am 27. Januar eine weitere Autokolonne mit humanitären Gütern ins Donezbecken schicken, wie ein Sprecher der Informationsverwaltung des Ministeriums der Nachrichtenagentur RIA Novosti mitgeteilt hat.

    „Am 27. Januar begibt sich vom Rettungszentrum in Noginsk aus eine weitere Autokolonne des Zivilschutzministeriums von Russland mit humanitären Gütern für die Bewohner der Gebiete Donezk und Lugansk auf den Weg“, sagte der Gesprächspartner der Agentur.

    Russland hat bereits insgesamt 13 400 Tonnen humanitärer Güter ins Donezbecken geliefert. Unter diesen Gütern sind Lebensmittel, Schlafdecken, Generatoren und sonstige lebenswichtige Waren.

    Im April 2014 hatte die ukrainische Staatsführung eine militärische Operation gegen die Bewohner des Donezbeckens im Osten der Ukraine begonnen, die mit dem Februar-Staatsstreich unzufrieden waren. Jüngsten UN-Angaben zufolge sind im Laufe des Konfliktes mehr als 5 000 Zivilisten ums Leben gekommen. Unter Vermittlung Russlands und der OSZE vereinbarten die Seiten eine Waffenruhe, die am 5. September in Kraft trat. Die Waffenruhe wurde jedoch immer wieder gebrochen.  Später vereinbarten das ukrainische Militär und die Volksmilizen erneut einen Waffenstillstand, der am 9. Dezember in Kraft trat. Seit Anfang Januar  jedoch sind wieder massive Kampfhandlungen im Gange.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Russische Hilfsgüter für Ost-Ukraine (149)

    Zum Thema:

    Elfter Hilfstransport aus Russland trifft in der Ostukraine ein
    Zehnter Hilfskonvoi aus Russland in Donbass eingetroffen
    Kiew und Washington bitten Moskau um Beistand bei Hilfslieferungen für Ostukraine
    Tags:
    OSZE, Russland, Donbass