13:33 25 Juni 2019
SNA Radio
    Russland-Beauftragter Gernot Erler

    Russland-Beauftragter Erler sieht bei Kiew und Moskau „verbale Aufrüstung“

    © Flickr/ Heinrich-Böll-Stiftung
    Politik
    Zum Kurzlink
    Regelung der Krise in der Ukraine (2436)
    0 4111

    Der gestrige Beschluss des ukrainischen Parlaments, Russland als „Aggressionsstaat“ und die selbsternannten Volksrepubliken in Donezk und Lugansk als „Terrororganisationen“ zu betrachten, sind für das europäische Ziel einer Verhandlungslösung nicht hilfreich, wie der Russland-Beauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler, sagte.

    Das ukrainische Parlament hat Russland zu einem „Aggressor“ erklärt
    © REUTERS / Gleb Garanich
    „Das sind natürlich alles Maßnahmen, die letzten Endes das europäische Ziel einer Verhandlungslösung erschweren, denn es ist ja schwierig, dann mit Terroristen zu verhandeln. Wir raten nicht zu so einer Eskalation und sind im Grunde genommen schockiert über diese Entwicklung“, sagte Erler am Mittwoch im Südwestrundfunk (SWR).

    „Ich kann nur zustimmen, dass die Töne, die wir da hören, schwer erträglich sind zu einem großen Teil“, betonte er.

    Es handle sich im Grunde genommen „um eine Art verbale Aufrüstung. Allerdings ist das verteilt wieder auf beide Seiten. Auch aus Moskau findet eine solche verbale Aufrüstung statt, wo inzwischen gesagt wird, dass die ukrainische Armee im Grunde genommen nichts anderes als Teil einer NATO-Offensive ist“.

    „Und umgekehrt, in Kiew hören wir jetzt, dass die Rada beschlossen hat, also das Parlament, dass Russland ein Aggressionsstaat ist, und dass diese selbsternannten Volksrepubliken Terrororganisationen sind“, so Erler.

    Am Montag hatte Russlands Präsident Wladimir Putin die ukrainische Armee als Fremdenlegion der Nato bezeichnet, die keine nationalen Interessen der Ukraine verfolgt, sondern das geopolitische Ziel anstrebt, Russland einzudämmen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Regelung der Krise in der Ukraine (2436)

    Zum Thema:

    Ukrainisches Parlament stuft Russland als „Aggressor“ ein
    Ukrainischer Abgeordneter will Russland gesetzlich als Aggressor abstempeln lassen
    Putin: Interesse an Kritik russischer Armeereform hat vor allem potentieller Aggressor
    Tags:
    NATO, Gernot Erler, Russland, Ukraine