17:39 24 September 2018
SNA Radio
    Boliviens Präsident Evo Morales

    Boliviens Präsident: TV-Sender RT wird wegen Wahrheitstreue attackiert

    © REUTERS / Juan Carlos Ulate
    Politik
    Zum Kurzlink
    21497

    Der Grund für die Kritik an Russlands fremdsprachigem TV-Sender RT durch die USA und für ihren Vergleich des Senders mit der Terrorgruppe Islamischer Staat (IS) ist laut Boliviens Präsident Evo Morales die wahrheitsgetreue Berichterstattung des Senders.

    „Wenn Medien zur Stimme des Volkes und insbesondere zur Stimme von Revolutionären werden, so finden sich Menschen und Medien, die sie verurteilen und die Wahrheit entstellen“, sagte Morales in einem Interview mit RT.

    „Dabei ist dieses Massenmedium eine Stimme der Länder, die derzeit in der Entwicklung begriffen sind, und sie verdient unsere Bewunderung“.

    Ungeachtet derartiger Verdrehungen von Fakten und derartiger Lügen, müsse man weiterhin die Völker aller Welt hörbar sprechen lassen, so Morales.

    Zuvor hatte Andrew Lack, CEO des US-amerikanischen Rundfunkdirektoriums BBG (Broadcasting Board of Governors), den russischen Sender neben der Terrororganisation Islamischer Staat als eine der neuen Herausforderungen eingestuft. RT bewertete dies als inkorrekt und richtete Protestschreiben an BBG selbst wie auch an andere offizielle US-Behörden.

    Die Äußerung von Lack löste international Empörung aus.

    Das frühere BBG-Mitglied Blanquita Bullum bezeichnete es als unzulässig, einen Nachrichtensender in eine Reihe mit Terrorgruppen zu stellen.

    Der britische Journalist Neil Clark sagte, dass verbale Angriffe auf den Sender RT von dem fehlenden Willen des Westens zeugen, über die Ereignisse in der Welt unter einem anderen Gesichtspunkt zu berichten, als dem eigenen.

    Aus der Sicht des US-amerikanischen Politikers und Wirtschaftsexperten Paul Craig Roberts empfindet Washington den Kontrast zwischen der wahrheitsgetreuen Berichtserstattung durch RT und den Lügen, die amerikanische Medien verbreiten, als unangenehm. Deshalb wollen die US-Behörden den Sender schließen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Morales-Zwischenstopp: Bolivien und Mercosur-Länder nehmen Entschuldigungen des Westens an
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Paul Craig Roberts, Blanquita Bullum, Andrew Lack, Evo Morales, Bolivien