Widgets Magazine
05:02 21 Oktober 2019
SNA Radio
    Angela Merkel

    Merkel sieht keinen Grund für neuen Schuldenschnitt für Griechenland

    © AP Photo / Markus Schreiber
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 941
    Abonnieren

    Bundeskanzlerin Angela Merkel sieht nach eigenen Worten keinen Grund für einen neuen Schuldenerlass für Griechenland.

    „Es gab schon einen freiwilligen Verzicht der privaten Gläubiger, Griechenland wurden von den Banken bereits Milliarden erlassen. Einen weiteren Schuldenschnitt sehe ich nicht“, sagte Merkel im Gespräch mit dem „Hamburger Abendblatt“ (Samstagausgabe).

    Sie betonte, dass „Europa auch weiterhin Solidarität für Griechenland wie auch andere besonders von der Krise betroffene Länder zeigen wird, wenn diese Länder eigene Reform- und Sparanstrengungen unternehmen“.

    Athens Verbindlichkeiten betragen derzeit 322 Milliarden Euro, was mehr als 175 Prozent der Wirtschaftsleistung des Landes entspricht.

    Der neue griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras, Parteichef der siegreichen Linkspartei Syriza, sagt, er wolle auf eine Streichung von mehreren hundert Milliarden Euro griechischer Staatsschulden hinarbeiten, die als Kredite der Geldgeber-Troika aus dem Internationalen Währungsfonds (IWF), der EU und der Europäischen Zentralbank zur Stabilisierung der griechischen Wirtschaft bereitgestellt wurden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Linke-Parteichef Riexinger: "Tsipras wird Griechenland nach vorne bringen"
    Fährt Griechenland gegen die Wand?
    Linksruck in Griechenland: Widerstand gegen Merkel wächst
    Tags:
    IWF, EU, Europäische Zentralbank (EZB), Angela Merkel, Griechenland