Widgets Magazine
10:00 14 Oktober 2019
SNA Radio
    Kiew

    Wall Street Journal: USA erwägen Lieferung von Panzerabwehr-Raketen an Kiew

    © REUTERS / Gleb Garanich
    Politik
    Zum Kurzlink
    Beilegung der Ukraine-Krise (337)
    0 453
    Abonnieren

    Im Ukraine-Konflikt zieht die US-Regierung es in Erwägung, unter anderem auch tragbare Panzerabwehrlenkwaffen des Typs Javelin an die ukrainische Armee zu liefern, berichtet die Zeitung „Wall Street Journal“ am Dienstag.

    Umfrage

    Die USA erwägen Waffenlieferungen an Kiew. Was könnten diese bewirken?
    • Die Kiewer Armee erringt bald einen Sieg
      3.0% (461)
    • Russland entsendet Truppen in den Donbass
      26.8% (4099)
    • Der Konflikt wird rasch diplomatisch geregelt
      3.6% (544)
    • Ein globaler bewaffneter Konflikt wäre nicht mehr abzuwenden
      66.6% (10213)
    abgestimmt: 15317
    Zuvor hatte die „New York Times“ berichtet, dass US-Generäle, darunter der Nato-Kommandeur in Europa Philip Breedlove und Generalstabschef Martin Dempsey, Präsident Barack Obama zu direkten Waffenlieferungen an Kiew drängten. Obamas Sicherheitsberater Ben Rhodes wies im Gespräch mit CNN am Montag diese Angaben zurück. Nach seinen Worten sieht das Weiße Haus Waffenlieferungen nicht als einen Beitrag zur Lösung des Konflikts.

    Laut amerikanischen Medien versorgen die USA seit Monaten die ukrainische Armee mit Panzerwesten, Nachtsichtgeräten, Radaren und anderer nicht-tödlicher Ausrüstung. 2014 hatte diese militärische Hilfe der USA für die Ukraine ein Volumen von 300 Millionen Dollar.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Beilegung der Ukraine-Krise (337)

    Zum Thema:

    Nato plant neue Kommando- und Kontrolleinheiten in Osteuropa
    Stoltenberg: Nato unterstützt alle Bemühungen zu friedlicher Beilegung in Donbass
    Tags:
    NATO, Barack Obama, Philip Breedlove, Kiew, USA, Ukraine