03:16 03 Juni 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Waffenlieferungen an Ukraine (115)
    0 9222
    Abonnieren

    Der Westen hat de facto damit begonnen, letale Waffen an Kiew zu liefern, und im Donezbecken werden US-amerikanische Methoden der Kriegsführung angewendet, wie der Vize-Sprecher des Parlaments der Volksrepublik Donezk, Denis Puschilin, am Dienstag äußerte.

    Umfrage

    Die USA erwägen Waffenlieferungen an Kiew. Was könnten diese bewirken?
    • Die Kiewer Armee erringt bald einen Sieg
      3.0% (461)
    • Russland entsendet Truppen in den Donbass
      26.8% (4099)
    • Der Konflikt wird rasch diplomatisch geregelt
      3.6% (544)
    • Ein globaler bewaffneter Konflikt wäre nicht mehr abzuwenden
      66.6% (10213)
    abgestimmt: 15317
    „Die Lieferungen sind im Gange, leider ist das so. In Gorlowka wurde Munition mit einer Markierung der Nato-Kräfte eingesetzt“, sagte Puschilin der Nachrichtenagentur RIA Novosti.

    „Solche Lieferungen werden zu einer Eskalation des Konflikts führen. Eine riesige Anzahl zufälliger Menschen werden getötet. Es wäre vernünftig, dies zu verhindern und zum Verhandlungstisch zurückzukehren, doch Kiew strebt vorerst nicht nach Frieden. Es werden verbrecherische, amerikanische Kriegsmethoden – Verwendung schwerer Artillerie aus der Ferne – eingesetzt, was zu enormen Opfern unter der Bevölkerung führt. Unseren Republiken wird ein großer Schaden zugefügt werden“, so Puschilin.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Waffenlieferungen an Ukraine (115)

    Zum Thema:

    Wall Street Journal: USA erwägen Lieferung von Panzerabwehr-Raketen an Kiew
    „Wahrscheinlich sind es die Russen“ – selbst Trump lacht über diese CNN-Meldung
    Ankara bestellt russische Militärtechnik für eine Milliarde USD – Weitere S-400 Lieferung in Sicht?
    Tags:
    NATO, Denis Puschilin, USA, Kiew, Ukraine, Donezk