20:44 19 Juni 2019
SNA Radio
    Andrej Stenin, Bildreporter der Agentur MIA Rossiya Segodnya

    Rossiya Segodnya startet Entgegennahme von Fotos zum „Andrej Stenin“-Wettbewerb

    © Sputnik / Damir Bulatov
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 211

    Die Internationale Nachrichtenagentur Rossiya Segodnya beginnt mit der Entgegennahme von Fotos zu einem Wettbewerb zu Ehren des Anfang August 2014 im Südosten der Ukraine gestorbenen Andrej Stenin.

    Die Internationale Nachrichtenagentur Rossiya Segodnya beginnt mit der Entgegennahme von Fotos zu einem Wettbewerb zu Ehren des Anfang August 2014 im Südosten der Ukraine gestorbenen Andrej Stenin.

    Der internationale Fotowettbewerb von Rossiya Segodnya unter der Schirmherrschaft der russischen Kommission für UNESCO-Angelegenheiten wurde nach Andrej Stenin benannt, der Anfang August 2014 während eines redaktionellen Auftrags in der Nähe der Stadt Sneschnoje (Gebiet Donezk) ums Leben gekommen  war, wo ein Einsatz der ukrainischen Armee gegen die Volkswehr stattfand. 

    Am 3. September veröffentlichte der Generaldirektor von Rossiya Segodnya, Dmitri Kisseljow, die vom Ermittlungskomitee Russlands erhaltenen Informationen, dass der Journalist bei einem Beschuss eines Fahrzeugkonvois durch ukrainische Soldaten ums Leben gekommen war. Der Fotokorrespondent wurde am 5. September auf dem Trojekurowskoje-Friedhof in Moskau beerdigt. 

    Der russische Präsident Wladimir Putin unterzeichnete einen Erlass über die Verleihung des Tapferkeitsordens an Andrej Stenin für seine heroische Erfüllung der Arbeitspflicht.

    Ziel und Bedingungen des Wettbewerbs

    Der internationale Wettbewerb, dessen Ziel es ist, junge Menschen für den Beruf des Fotografen zu begeistern, ist für Teilnehmer von 18 bis 34 Jahren offen. Wettbewerbsfotos können vom 2. bis 15. Februar 2015 auf der Website www.stenincontest.ru eingereicht werden. In der Jury sitzen führende Vertreter der russischen und internationalen Foto-Community, darunter die Direktorin des Moskauer Multimedia-Art-Museums, Olga Swiblowa, der mehrfache Sieger und Juror des Wettbewerbs World Press Photo Juri Kosyrew, die Leiter der Fotodienste der Nachrichtenagenturen Reuters und Associated Press, Grigori Dukor und Denis Paquin, usw. Die Sieger des Andrej-Stenin-Wettbewerbs werden am 3. Juni 2015 in Moskau ausgezeichnet. 

    „Obwohl sein künstlerisches Schaffen nicht lange dauerte, hat Andrej Stenin sein Kapitel in die Geschichte Russlands, in die Geschichte Moskaus, in die Geschichte des  21. Jahrhunderts geschrieben“, so Olga Swiblowa. „Zwei Mal war er Preisträger des Wettbewerbs ‚Silberne Kamera‘, bei dem die besten Fotoreportagen über Moskau ausgewählt werden: 2010 für die Fotostrecke ‚Der Manegeplatz‘ und 2013 für die Fotostrecke ‚Parallele Welten‘. Es gibt den Ausdruck: ‚Kein einziger Tag ohne eine Zeile‘, und er trifft auf Andrej Stenin zu, denn er machte ständig Fotos, suchte nach neuen Themen und nach einer neuen künstlerischen Sprache.“ Swiblowa zufolge ist der neue Wettbewerb äußerst wichtig. „Dabei können neue  Talente entdeckt werden; Er fördert junge Fotografen, gibt ihnen die Chance, neue Projekte umzusetzen. Der Wettbewerb trägt zum Prestige des Berufs des Fotoreporters bei, gibt uns allen die Möglichkeit, die Welt mit den Augen der jungen Menschen zu sehen, und ist wichtig für die Bewahrung der modernen Geschichte für die künftigen Generationen.“ 

    Die Fotos zum Wettbewerb werden in vier großen Kategorien entgegengenommen: „Top-News“, „Probleme der Gegenwart“, „Sport“ und „Alltag“. Der Große Preis wird für das beste Foto verliehen, das von den Juroren aus allen Kategorien ausgewählt wird. 

    Der Preisfonds wird wie folgt verteilt: Geldpreise in Höhe von jeweils 50 000 Rubel, 35 000 Rubel und 25 000 Rubel für die drei besten Fotos in jeder Kategorie.

    Der Große Preis beträgt 500 000 Rubel.

    Das von der Internationalen Nachrichtenagentur Rossiya Segodnya initiierte Projekt hat das Ziel, die Gesellschaft auf den Fotojournalismus aufmerksam zu machen und junge Fotografen zu unterstützen. Im Rahmen des Wettbewerbs werden Vertreter der internationalen Foto-Community die Möglichkeit bekommen, neue Talente im Fotojournalismus zu entdecken, ihre hohen Standards zu fördern und zu entwickeln und Kriterien für die Qualität im Genre Dokumentationsbilder festzulegen.

    Ausführliche Informationen zum Wettbewerb und zur Jury finden Sie auf der Website www.stenincontest.ru.

    Die Medienpartner des internationalen Wettbewerbs „Andrej Stenin“ sind die Fotoschule „Akademija fotogtafii“, die Online-Zeitung Vesti.ru, das Internet-Portal jourdom.ru, die Royal Photographic Society (Großbritannien), RT, der Moskauer Journalistenverband, die Zeitschriften „Totto Digitale“ und „Foto&Video“, das Fotoausbildungsportal photo-study.ru, das Informationsportal für junge Journalisten YOJO.ru, der Klub Foto.ru.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    R.I.P. – Der Generaldirektor von Rossiya Segodnya zum Tod von Fotoreporter Andrej Stenin
    Kiew: Ermittlung zum Tod des russischen Reporters Stenin unmöglich
    Tags:
    UNESCO, Rossiya Segodnya, Andrej Stenin, Dmitri Kisseljow, Ukraine