18:04 26 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Integration und Entwicklung der Krim-Region (294)
    0 11814
    Abonnieren

    Mehr als 80 Prozent der Einwohner der Krim unterstützen laut einer Umfrage der Gesellschaft GfK Ukraine uneingeschränkt den Beitritt der Halbinsel zu Russland.

    „82 Prozent der Krim-Einwohner unterstützen den Betritt voll und ganz, elf Prozent sind eher dazu geneigt, vier Prozent haben sich gegen den Beitritt geäußert“, geht aus einem am Mittwoch veröffentlichten Bericht der Gesellschaft hervor.

    Zu den drei größten Problemen, die die Krim-Einwohner besonders große Sorgen machen, sind der bewaffnete Konflikt in der Ostukraine (42 Prozent), Inflation (40 Prozent) und Probleme mit der Transportverbindung der Halbinsel mit Russland (22 Prozent).

    Die Hälfte der Einwohner ist der Ansicht, dass sich ihre materielle Lage im zurückliegenden Jahr verbessert hat. Ein Drittel registriert keine nennenswerten Veränderungen, 13 Prozent sehen eine Verschlechterung ihrer Lage.

    Die Umfrage wurde vom 16. bis 22. Januar unter 800 Einwohnern im Alter über 18 Jahre durchgeführt.

    Die Halbinsel Krim und die Stadt Sewastopol, hatten die Legitimität des Machtwechsels im Februar 2014 nicht anerkannt. Dort wurde am 16. März ein Referendum abgehalten, bei dem sich 96,77 Prozent bei einer 83,1-prozentigen Teilnahme  für einen Beitritt zu Russland ausgesprochen haben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Integration und Entwicklung der Krim-Region (294)

    Zum Thema:

    Droht der Krim eine Blockade wie einst Berlin?
    Russland: Bevölkerungszuwachs von 2,3 Millionen durch Krim-Beitritt
    „Kein Schritt zurück“: Erdogan bereit zur Verdrängung syrischer Armee aus Idlib
    Tags:
    Russland, Krim