18:57 25 September 2017
SNA Radio
    Ukraine-Krise

    Poroschenko: Bis zu sieben Millionen Euro für Kriegstag in Ostukraine

    © REUTERS/ Maxim Shemetov
    Politik
    Zum Kurzlink
    Beilegung der Ukraine-Krise (337)
    0 3021584

    Jeder Kriegstag kostet die Ukraine fünf bis sieben Millionen Euro, wie der Landespräsident Pjotr Poroschenko in einem Interview mit der „Welt“ (Donnerstagausgabe) sagte.

    „Der Krieg kostet dem Staatshaushalt jeden Tag fünf bis sieben Millionen Euro, die Infrastruktur ist zerstört, die Industrieproduktion ist um 20 Prozent gefallen“, so Poroschenko. „Wir brauchen Makrofinanzhilfen, um diese Schwierigkeiten zu überwinden und ein finanzielles Polster, um weitreichende Reformen zu schaffen.“

    Ukraine rechne mit einer zusätzlichen Unterstützung von der Europäischen Union und anderen Partnern, betonte er.

    Zudem forderte er die Nato dazu auf, „noch mehr Unterstützung für die Ukraine zu leisten, unter anderem durch die Lieferung von modernen Waffen zum Schutze und der Gegenwehr gegen den Aggressor“.

    Die Ukraine befindet sich am Rande des Staatsbankrotts. Die Behörden wollen die Lage durch ausländische Kredite verbessern. Der Internationale Währungsfonds hat der Ukraine 17 Milliarden Dollar in Aussicht gestellt. 4,6 Milliarden Dollar davon wurden bereits 2014 an Kiew überwiesen. Der Rest soll im laufenden Jahr freigegeben werden.

    Themen:
    Beilegung der Ukraine-Krise (337)

    Zum Thema:

    Ukraine: Poroschenko lenkt mit Kriegsgetöse von Staatskrise ab
    Ukraine-Konflikt kann Extremisten an die Macht bringen
    Ukraine-Konflikt: Uno-Generalsekretär für Evakuierung von Debalzewo
    Tags:
    NATO, Petro Poroschenko, Ukraine
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren