16:31 26 September 2017
SNA Radio
    Duma-Chef: Globales Sicherheitssystem muss erneuert werden

    Duma-Chef: Globales Sicherheitssystem muss erneuert werden

    © Sputnik/ Olga Balashova
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 1115365

    Russland hat lange vor der Ukraine-Krise von der Notwendigkeit einer Erneuerung des globalen Sicherheitssystems gesprochen, wie der Vorsitzende der russischen Staatsduma, Sergej Naryschkin, äußerte.

    „Von der Notwendigkeit einer wesentlichen Erneuerung des globalen Sicherheitssystems, unter anderem im europäischen Raum, hat Russland lange vor der Ukraine-Krise gesprochen. Es schien, als hätte nur der Blinde die Bedrohungen bei der Einrichtung des amerikanischen Raketenabwehrsystems in Europa, bei der Nato-Erweiterung und bei einer Reihe militärischer Interventionen der Vereinigten Staaten unter  Umgehung des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen nicht sehen können“, äußerte Naryschkin am Donnerstag in einer Plenarsitzung der internationalen Konferenz in der Krim-Stadt Jalta.

     „Doch die ausländischen Kollegen waren bemüht, die zeitgemäßen Initiativen Russlands nicht wahrzunehmen, sie wollten über eine Vervollständigung gemeinsamer Sicherheitsinstitute nicht einmal nachdenken“, fügte er hinzu. Nach seinen Worten wurde damit „ein Nährboden für den Maidan“ in der Ukraine vorbereitet.

    Zum Thema:

    Duma-Chef Naryschkin: Westen ignoriert Sicherheitsinitiativen Russlands
    Kritik an EU-Ideologie: „Krieg ist nur das, was den Westen gefährdet“
    Polens Außenminister will Kriegsergebnisse revidieren - russischer Parlamentarier
    Psaki: USA zerren Russland nicht in heißen Krieg hinein
    Tags:
    NATO, Sergej Naryschkin, Ukraine, Jalta
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren