20:12 26 September 2017
SNA Radio
    Der ukrainische Präsident Pjotr Poroschenko

    Poroschenko für Einstieg von USA und EU in Ukraine-Gespräche im Normandie-Format

    © REUTERS/ Mikhail Palinchak
    Politik
    Zum Kurzlink
    Beilegung der Ukraine-Krise (337)
    11033354

    Der ukrainische Präsident Pjotr Poroschenko plädiert dafür, dass sich die EU und die USA den Ukraine-Verhandlungen im Normandie-Format (Ukraine, Russland, Deutschland und Frankreich) anschließen.

    „Die Ukraine ist bereit, die Verhandlungen in dem Normandie-Format fortzusetzen“, sagte er in einem Interview mit der „Zeit“ (Donnerstagausgabe).

    „Es wäre durchaus logisch, die EU offiziell in die Verhandlungen im Normandie-Format einzubeziehen. Das Gleiche gilt für die Vereinigten Staaten, die einen großen Einfluss auf die Aufrechterhaltung der Sicherheit in der Welt und unserer Region haben“, so Poroschenko.

    „Moskau muss verstehen, dass es zur Lösung der Situation in der Ukraine nicht nur mit Kiew zu sprechen hat, sondern auch mit Brüssel und Washington, die auch keinen Krieg wollen“, fügte er an.

    Zuvor hatte auch der ukrainische Außenminister Pawel Klimkin den Einstieg der USA und der EU in den Verhandlungsprozess als wünschenswert bezeichnet.

    Das Vierer-Treffen im „Normandie-Format“ geht auf das Treffen der Spitzenvertreter Russlands, Deutschlands, Frankreichs und der Ukraine am 6. Juni 2014 in der Normandie anlässlich des 70. Jahrestages der Landung der Alliierten in Frankreich zurück.

    Themen:
    Beilegung der Ukraine-Krise (337)

    Zum Thema:

    Kiewer Außenamtschef: Treffen in „Normandie-Format“ am Mittwoch in Berlin
    Donezk: Termin für Vierer-Gipfel zur Ukraine wegen Kiews Haltung offen
    Kreml: Putins Teilnahme an Vierer-Gipfel zu Ukraine-Krise ist offen
    Tags:
    Petro Poroschenko, Pawel Klimkin, Deutschland, USA, Frankreich, Russland, Ukraine
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren