20:13 26 September 2017
SNA Radio
    Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg

    Nato-Chef: Keine Bedrohung für Baltikum und Osteuropa durch Russland

    © REUTERS/ Francois Lenoir
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 58811294

    Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg sieht nach eigenen Worten aktuell für die baltischen Staaten wie auch für Polen, Bulgarien und Rumänien keine unmittelbare Bedrohung seitens Russlands.

    „Es besteht keine konkrete akute Bedrohung. Grund dafür, dass wir die Präsenz im östlichen Teil der Allianz verstärken (…), ist eine Reaktion auf das Verhalten Russlands im Osten sowie das, was wir in Georgien und in Moldawien gesehen haben — aber auch darauf, was wir im Süden sehen”, sagte der Nato-Chef auf die Frage, ob er aktuell oder künftig für die baltischen Staaten sowie für Polen, Bulgarien und Rumänien eine reale Bedrohung durch Russland sieht.

    Das Verteidigungsbündnis hatte mehrmals Russland Aggression in der Ukraine vorgeworfen. Moskau weist die Anschuldigungen zurück und erklärt, keine Partei des innerukrainischen Konflikts zu sein.

    Zum Thema:

    Stoltenberg: Militärische Kommunikationskanäle zwischen Nato und Russland sind offen
    Raketenabwehr-Station in Rumänien: Aegis-System kommt noch im Oktober – Nato-Chef
    Deutschland und Rumänien unternehmen Überwachungsflug über Russland
    Tags:
    NATO, Jens Stoltenberg, Bulgarien, Russland, Rumänien, Polen
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren