23:17 09 April 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Situation in der Ostukraine (346)
    0 1386
    Abonnieren

    Im Raum der ostukrainischen Stadt Debalzewo, wo es in den letzten Tagen zu heftigen Kämpfen zwischen der Kiewer Armee und Einheiten der Donezker Volksmiliz gekommen war, ist eine Waffenruhe in Kraft getreten, wie ein Sprecher des Stabs der Milizen der selbsterklärten Volksrepublik Donezk mitteilte.

    Am Vortag hatte Eduard Bassurin, Vize-Armeechef der Donezker Volksrepublik, mitgeteilt, dass den ukrainischen Behörden vorgeschlagen wurde, die Kampfhandlungen von Freitag 09.00 Uhr Ortszeit an einzustellen, um die Evakuierung der Zivilbevölkerung zu ermöglichen. Kiew akzeptierte diesen Vorschlag.

    „Die Waffenruhe ist faktisch bereits in Kraft. Wir hoffen, dass die ukrainische Seite sie nicht verletzen wird“, so Bassurin.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Situation in der Ostukraine (346)

    Zum Thema:

    Ukraine-Konflikt: Uno-Generalsekretär für Evakuierung von Debalzewo
    Donbass: OSZE-Vorsitzender fordert dreitägige Feuerpause für Debalzewo
    Ostukraine: Die Situation im Kessel von Debalzewo
    Volkswehr kesselt ukrainische Armee bei Debalzewo ein
    Waffenruhe in der Ukraine
    Tags:
    Evakuierung, Waffenruhe, Eduard Bassurin, Donezk, Ukraine, Debalzewe