03:31 05 Juni 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Waffenlieferungen an Ukraine (115)
    8613
    Abonnieren

    Die deutsche Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat sich gegen Waffenlieferungen in die Ukraine ausgesprochen.

    „Eine Konzentration auf Waffenlieferung alleine könnte ein Brandbeschleuniger sein und uns von einer gewünschten Lösung noch eher weiter entfernen“, sagte von der Leyen am Freitag auf der Münchner Sicherheitskonferenz.

    Der designierte US-Verteidigungsminister Ashton Carter hatte sich in dieser Woche für Waffenlieferungen an die ukrainische Armee plädiert, die seit April gegen Volksmilizen im Osten des Landes kämpft. Laut amerikanischen Medien drängten US-Generäle, darunter der Nato-Kommandeur in Europa Philip Breedlove und Generalstabschef Martin Dempsey, Präsident Barack Obama zu direkten Waffenlieferungen an Kiew.

    Themen:
    Waffenlieferungen an Ukraine (115)

    Zum Thema:

    Russlands Vertreter bei EU: US-Waffenlieferungen an Kiew sind die schlechteste Idee
    Moskau: Waffenlieferungen an Kiew würden unberechenbare Folgen haben
    Tschechiens Außenminister: Pläne für Waffenlieferungen an Kiew sind „Spiel mit Feuer“
    Waffenlieferungen an Ukraine bei Nato-Treffen kein Thema – Tschechiens Vertreter
    Tags:
    Münchner Sicherheitskonferenz 2015, Barack Obama, Ursula von der Leyen, Philip Breedlove, Ashton Carter, Kiew, Deutschland