13:51 22 November 2019
SNA Radio
    Kampf gegen Ebola

    US-Sicherheitsstrategie: Russland, Islamischen Staat und Ebola eindämmen

    © AP Photo / Markus Schreiber
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 472
    Abonnieren

    Die USA werden auf die Eindämmung Russlands sowie auf die Bekämpfung des Terrornetzwerks Islamischer Staat (IS) und des Ebola-Fiebers setzen. Das geht aus einer am Freitag in Washington veröffentlichten neuen Strategie der nationalen Sicherheit der USA hervor.

    „Wir sind mobilisiert und leiten globale Anstrengungen, um der russischen Aggression entgegenzuwirken (…), den IS zu schwächen und letztendlich zu besiegen, das Ebola-Virus zu bekämpfen, die Verbreitung von waffenfähigem Spaltmaterial zu verhindern und die Emission von Kohlenmonoxid in globalem Maßstab zu senken“, heißt es in dem Papier.

    Ebola-Virus breitet sich über Welt aus>>

    Washington werde seinen Sanktionskurs gegen Moskau fortsetzen. Mit Sanktionen und anderen Instrumenten würden die USA von Russland einen immer höheren Preis verlangen.

    US-Präsident Barack Obama hatte im vergangenen September in der UNO Russland zum ersten Mal mit IG und Ebola verglichen. Das russische Außenamt bezeichnete Obamas Rede als eine „Kompilation von Klischees und propagandistischen Losungen“.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Obama und Cameron belassen Russland-Sanktionen unverändert
    Ebola: Guinea will Fieber-Virus innerhalb von zwei Monaten ausmerzen
    Washington: Al Qaida und Islamischer Staat planen weitere Anschläge in Europa
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Ebola, Uno, Barack Obama, USA