Widgets Magazine
07:38 20 Oktober 2019
SNA Radio
    Der ehemalige Innenminister Vitali Sachartschenko

    Ukraine: Ex-Innenminister warnt vor einem Oligarchen-Umsturz

    © Sputnik / Grigori Wasilenko
    Politik
    Zum Kurzlink
    Situation in der Ostukraine (346)
    0 1808
    Abonnieren

    Knapp ein Jahr nach dem Staatsstreich in der Ukraine warnt der ehemalige Innenminister Vitali Sachartschenko vor einem neuen Umsturz - als Folge des Machtkampfes der Oligarchen. Nach seinen Angaben fühlen sich einige Clans benachteiligt.

    Es könnte politische Überraschungen geben, sagte Sachartschenko, der von November 2011 bis Februar 2014 Innenminister der Ukraine war, in einem Interview der Nachrichtenagentur RIA Novosti. „Durch den Staatsstreich vom vergangenen Jahr sind Wirtschaftsgruppen und oligarchische Clans an die Macht gekommen. Doch reichen die Ressourcen nicht für alle aus: Einige Clans konnten nicht genug Macht bekommen oder wurden sogar von der Macht gedrängt.“

    Der Ex-Minister hält einen Zerfall der Ukraine in Oligarchen-geführte  Teilstaaten, „eine Art moderne Feudalstaaten, Business-Fürstentümer“, für möglich. Das wäre aber das schlechteste Szenario. Das denkbar beste Szenario wäre laut ihm eine „Vereinigung des ganzen Landes oder zumindest der Mehrheit der Bevölkerung auf der Grundlage einer gemeinsamen politischen und wirtschaftlichen Idee“.

    Laut Sachartschenko könnten der Wiederaufbau der zerstörten  Wirtschaft und eine Wiederherstellung  der Beziehungen mit Russland als vereinigende Idee dienen. Eine Normalisierung mit Russland würde ihm zufolge der Ukraine zur Lösung der Wirtschafts- und Sozialprobleme verhelfen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Situation in der Ostukraine (346)

    Zum Thema:

    Linke: Ukraine-Krieg wird für Land-Transfer an Oligarchen und West-Fonds missbraucht
    Tags:
    Vitali Sachartschenko, Ukraine