SNA Radio
    Polens Präsident Bronislaw Komorowski

    70 Jahre Kriegsende: Polnischer Präsident reist nicht zu Feiern nach Moskau

    © AP Photo / Jon Super
    Politik
    Zum Kurzlink
    70. Jahrestag des Sieges im Zweiten Weltkrieg (108)
    27120

    Der polnische Präsident Komorowski wird nicht an den Feiern zum 70. Jahrestag des Kriegsendes am 9. Mai in Moskau teilnehmen. Dies teilte die polnische Botschafterin in Moskau, Katarzyna Pełczyńska-Nałęcz, der Nachrichtenagentur RIA Novosti mit.

    Auf die Frage, ob der polnische Staatschef am 9. Mai nach Moskau kommen werde, antwortete Pełczyńska-Nałęcz: „Nein.“ Diese Entscheidung sei für die selbst keine Überraschung gewesen, sagte die Botschafterin weiter. Sie möchte sie aber nicht kommentieren.

    Zuvor hatten polnische Politiker mit Äußerungen zum Zweiten Weltkrieg für Unmut in Russland gesorgt. So sagte Außenminister Grzegorz Schetyna, dass Auschwitz, das berüchtigtste Vernichtungslager der NS-Zeit, nicht durch sowjetische, sondern durch ukrainische Soldaten befreit worden sei. Zudem bezeichnete der polnische Spitzendiplomat eine mögliche Teilnahme europäischer Spitzenpolitiker an den Feierlichkeiten zum Kriegsende in Moskau als eine „Herausforderung für Europa und für die freie Welt“. Präsident Komorowski lud die europäischen Staats- und Regierungschefs ein, den 70. Jahrestag des Kriegsendes auf der polnischen Halbinsel Westerplatte zu feiern.

    Der Leiter der russischen Kreml-Administration, Sergej Iwanow, bezeichnete Komorowskis Vorstoß als einen Versuch, „europäischen Staatschefs die Lust zu nehmen, am 9. Mai nach Moskau zu kommen". Russland feiert den Jahrestag des Kriegsendes traditionell mit einer Militärparade auf dem Roten Platz, der gewöhnlich auch viele ausländische Spitzenpolitiker beiwohnen. Auch in diesem Jahr hat Russland den polnischen Präsidenten sowie viele weitere Staats- und Regierungschefs eingeladen. Bislang bestätigte 22 Spitzenpolitiker, hauptsächlich aus der GUS und Asien, ihre Teilnahme. Europäische Staats- und Regierungschefs gaben vorerst keine Antwort. Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel wird über die Einladung aus Moskau „zu gegebener Zeit entscheiden“, wie der deutsche Botschafter in Moskau, Rüdiger von Fritsch, sagte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    70. Jahrestag des Sieges im Zweiten Weltkrieg (108)

    Zum Thema:

    Moskau: Polens Außenminister Schetyna verhöhnt Kriegsgeschichte
    Schetyna will Beweise für umstrittene Auschwitz-Äußerung gesehen haben
    Polens Außenminister Schetyna erweitert seine Auschwitz-Äußerung: „Ich hatte Recht“
    Tags:
    Zweiter Weltkrieg, 70. Jahrestag des Sieges, Bronislaw Komorowski, Sergej Iwanow, Moskau