00:36 23 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Beilegung der Ukraine-Krise (337)
    0 431
    Abonnieren

    Ohne Einführung von Friedenstruppen ist kein Friedensabkommen zur Ukraine möglich, sagte der Chef des Ausschusses der russischen Staatsduma für internationale Angelegenheiten, Alexej Puschkow.

    „Die internationale Erfahrung, die Erfahrung der Uno zeigt, dass, wenn es sich um einen andauernden oder akuten Konflikt handelt, und im Fall der Ukraine haben wir sowohl einen akuten als auch einen andauernden inneren Konflikt, Friedenstruppen nötig sind, damit die Seiten nicht die Versuchung haben, Kampfhandlungen wiederaufzunehmen, besonders im Hinblick darauf, dass die Kriegspartei in Kiew immer noch stark ist“, sagt Puschkow in einer Sendung der russischen Rundfunkanstalt „Kommersant FM“.

    Puschkow zufolge ist es wichtig, den Frieden in der Ukraine zu garantieren. Ohne Friedenstruppen sei es jedoch nicht möglich, solche Garantien zu geben.

    Am Donnerstag dauert der Vierergipfel zur Regelung der Ukraine-Krise in Minsk an. Laut einer verhandlungsnahen Quelle haben die Normandie-Gesprächspartner einen riesigen Fortschritt gemacht. Das erarbeitete Dokument sei an die Kontaktgruppe übergeben worden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Beilegung der Ukraine-Krise (337)

    Zum Thema:

    Putin: Politische Beilegung in der Ukraine bedarf einer Verfassungsreform
    (Not-)Lösung für die Ukraine? Ein diplomatisches Phänomen
    Minsker Dokument sieht Abzug ausländischer Formationen aus Ukraine vor
    Syrien droht mit Abschuss aller Flugzeuge bei Verletzung des Luftraums
    Tags:
    Alexej Puschkow, Ukraine