20:09 05 Juli 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Terrorgruppierung Islamischer Staat (498)
    0 817
    Abonnieren

    Die ägyptischen Luftstreitkräfte haben eine Reihe von Luftangriffen auf Stellungen der Terrororganisation Islamischer Staat in Libyen unternommen. Das war die Reaktion auf ein ins Internet gestellte Video, das die Hinrichtung von 21 koptischen Christen zeigt, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters.

    Das Tötungsvideo der in Libyen gefangen genommenen Ägypter war am Sonntagabend auf IS-Sozialnetzwerken erschienen.

    Der ägyptische Präsident Abd al-Fattah as-Sisi sagte in einer Fernsehansprache an die Nation, Kairo behalte sich das Recht vor, auf die Hinrichtung der Geiseln entsprechend zu reagieren.

    „Lasst alle wissen, dass die Ägypter einen Schild haben, der sie schützt“, zitiert die Nachrichtenagentur Associated Press den Sprecher der ägyptischen Luftstreitkräfte.

    Der Agentur zufolge haben die libyschen Luftstreitkräfte ebenfalls gemeldet, Angriffe auf Stellungen der Islamisten bei der Stadt Darna im Osten des Landes geflogen zu haben. Einzelheiten werden allerdings nicht genannt.

    Die koptischen Christen waren Ende vorigen Jahres in der libyschen Stadt Sirte von Islamisten gefangen genommen worden. Es wurde festgestellt, dass sie später von der Terrorgruppe Islamischer Staat getötet wurden. Das Hinrichtungsvideo ist jedoch erst am Sonntagabend erschienen.

    Der ägyptische Präsident hat den Angehörigen der Opfer sein Beileid ausgedrückt und sieben Tage Staatstrauer angeordnet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Terrorgruppierung Islamischer Staat (498)

    Zum Thema:

    Irak-Konflikt: IS droht mit Hinrichtung weiterer Amerikaner
    Henker von US-Journalist Foley ist Mitglied von „Beatles“- „The Guardian“
    Terrorgruppe IS droht mit Anschlag auf Papst Franziskus
    Mord an russischem Staatsbürger bei Wien: Zweite Festnahme erwirkt
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Abdel Fattah al-Sisi, Libyen, Ägypten